Skip to main content

Full text of "Alfons Kissner - Lieder von der grünen Insel. Ins Deutsche übersetzt und für eine Singstimme mit Clavierbegleitung herausgegeben, 4 Hefte, J. Rieter-Biedermann, Leipzig & Winterthur, 1874 - 1878"

See other formats


ERSTES HEFT. 



Altiriscto Lieder. 



773. 



\ 





Lith.Änst.C.GHö&er, Leipzig. 



Sei, Erin, vergangen^ Tage gedenk ! 

Let Erin remember the days of old ! 

Th. Moore . 



Und Lieder tönten, die noch spät, 
Wenn Bard' und Sänger längst dahin, 
Vom Zauberduft des Ruhms umweht, 
Entzücken froher Enkel Sinn. 

Themas Moore. 

Aus dem Epilog zu den „Iriseben Melodien/, 



„Das irische Lied ist der treueste Kommentar zur irischen Geschichte: Kühner Trotz, 
gefolgt von Entmuthigung, — stürmisches Aufwallen, hinsterbend in Weichheit, — Trauer des einen 
Augenblicks, versenkt im Leichtsinn des nächsten; jene fluetuirende Stimmung und Mischung von 
Laune und Trübsinn, wie sie einem leichterregten Gemüthe eigen, welches sein Ungemach abschütteln 
oder vergessen möchte, — das sind die Züge der irischen Geschichte, des irischen Naturells, und 

getreu spiegeln sie sich ab in der irischen Musik Selbst in die fröhlichsten "Weisen dringt 

ein klagender Mollton, — irgend eine verkürzte Septime oder Terz, — der im Vorübergleiten seinen 
Schatten wirft und auch den Jubel interressant macht. Wäre Bums ein Irländer gewesen, sein 
Herz hätte Stolz gefühlt ob solcher Musik und sein Genius hätte sie unsterblich gemacht." 

So leitete im Jahre 1807 Thomas Moore, der Burns Irlands, seine „Irish Melodies" ein, 
die seitdem die Runde durch Europa gemacht und allenthalben begeisterten Anklang gefunden } 
haben. In französischem Gewände erschienen dieselben noch einmal vor wenigen Jahren, eingeführt 
von dem geistreichen Jules Janin; ausserdem wurden sie in's Italienische, Polnische, Russische, sogar 
in's Lateinische übersetzt. 

Auch wir Deutschen Hessen es wohl nicht an Bewunderung fehlen; in allen Literaturge- 
schichten stehen Moore's „Irische Melodien" als unsterblich verzeichnet. Und doch, wenn wir uns 
ehrlich fragen, was kennen wir von ihnen? Abgesehen von einigen in Anthologien zerstreuten 
Proben haben wir keine Uebersetzung*) und wie viele mögen es sein, welche im Originale jene 
köstlichen Dichtungen lasen? Hinsichtlich der Melodien selbst beschränkt sich wohl unsere Kenntniss 
so ziemlich auf die beiden durch Motow's Martha und Boieldieu's weisse Dame populär gewor- 
denen: Die letzte Rose und Aileen Aroon. Doch wie reich an musikalischer Schönheit die irischen 
Lieder sind, lassen diese schon ahnen. 

Dass Moore's Verse, die doch nur im Dienste der Musik und für musikalische Zwecke ge- 
schrieben waren, — nach dem Rhythmus vorhandener Volksmelodien, um den alten Weisen neuen 
belebenden Inhalt zu geben, — auch losgelöst vom musikalischen Vortrage so grossartigen Erfolg 
haben konnten, ist gewiss ein glänzendes Zeugniss jenes Dichtergenius, allein die ganze, volle 
Wirkung gewährt doch nur die Einheit von Wort und Ton, das Lied. Moore selbst betont so 
nachdrücklich die Notwendigkeit, die Melodie nicht von den Versen zu trennen, dass er aus Cicero 
citirt: „Quos si cantu spoliaveris, nuda remanebit oratio", — und als der Ruhm der „Irischen 
Melodien" über Europa erscholl, wies er bescheiden das ganze Verdienst dem Zauber der heimischen 
Klänge zu: 

„Ja, Erin, dir allein der Preis! 
Ob auch der Kranz den Barden schmück', 
Du liehst ihm nur das Lorbeerreis 
Und huld'gend bringt er's nun zurück", 

und im „Abschied von der Harfe" sagt er zu ihr, dem Symbol des Gesanges: 

„Wenn dem Krieger, dem Jüngling die Seele "erbebte 
Bei unserem Lied, dein fluhm ist's allein; 
Ich war nur der Hauch, der die Saiten belebte, 
Die schaurige Lust, die ich weckte, war dein!" 



*) Gegenwärtig erscheint: „Thomas Moore's Irische Melodien, in den Versmaassen übertragen 
von Alfons Kissner, mit Beiträgen von Friedrich Bodenstedt." Der Text der Lieder im zweiten und dritten 
Hefte ist dieser Gesammtausgabe entnommen. 



Gegen unsere deutschen Volksweisen gehalten zeigen die irischen oft eine seltsame Rhythmik und 
gewisse Modulationen, die unserem an die modernen Harmoniegesetze gewöhnten Ohre überraschend 
erscheinen; dahin gehört auch der häufige Schluss in der Dominante oder gar in der Secunde, welch 
letzterer in bestimmten originellen lustigen Weisen — im % Takt nach dem Rhythmus eines nationa- 
len Tanzes (siehe Heft 3) — die Regel ist, ferner namentlich das Ausbleiben des Leitetons, wo er 
uns geboten dünkt. Doch sind diese Uebergänge und Modulationen, wenn sie auch nicht gerade beim 
Unterricht auf Konservatorien empfohlen werden dürften, weit entfernt, hier störend zu wirken, sondern 
tragen vielmehr gerade zu dem originellen Reize jener alterthümlichen Lieder bei. Das schottische 
Volkslied, allerdings — wie jetzt ausgemacht — nur eine Tochter des musikalischen Genius Irland's, 
bietet ähnliche Anomalien, üebrigens sei hier bemerkt, dass eine grosse Anzahl schöner Melodien, 
welche den "Weg nach Deutschland gefunden haben, für Irland zu reklamiren sind, so z. B. die 
oben erwähnte, von welcher Händel sagte, für den Ruhm, sie geschaffen zu haben, gäbe er gerne 
die grösste seiner Compositionen: Aileen Aroon, oder bekannter mit dem schottischen Text 
Robin Adair.*) 

In der Ueberzeugung, dass, wie diese Weise und die letzte Rose, auch deren Schwester- 
blumen aus dem reichen Garten Erin's sich die Gunst des deutschen Publikums gewinnen werden, 
ist hier eine auserlesene Anzahl derselben auf germanischen Boden verpflanzt worden. 

Die „Lieder von der grünen Insel" sollen eine Auswahl des Besten, was das sangberühmte 
Eiland hervorgebracht, bieten. Den Anfang macht ein Heft von zwölf keltischen Volksmelodien 
mit altem, zum Theil noch gälischem Texte, ächte Blüthen des Volksgemüthes. Die zwölf Nummern 
des zweiten Heftes enthalten die erste Folge der „Irischen Melodien", welchen Thomas Moore seine 
gefeierten Dichtungen vermählt hat. Um jedem Hefte seine eigene Färbung zu lassen, sind hier 
Lieder ausgewählt, die wir als historisch-patriotische bezeichnen können: Lieder von der einstigen 
Grösse der Smaragdinsel, von der Zeit, da auf der Herrscherburg zu Tara die Königsharfe erklang, 
da Erin's tapfere Söhne den Verzweiflungskampf gegen die Uebermacht der Tyrannei kämpften, 
gegen den nordischen Eindringling, den räuberischen Dänen und den gefährlicheren sächsischen 
Nachbarn. Kleinen Stimmungsliedern, theils zart und elegisch, wie die letzte Rose, theils heiter 
und schelmisch, immer aber anziehend, soll das dritte Heft gewidmet sein. Weitere Fortsetzung 
wird von der Theilnahme des Publikums abhängen. 

Die musikalische Bearbeitung beruht bei den altirischen Liedern des ersten Heftes auf den 
englischen Ausgaben von 0' Brien und Molloy; in Moore's irischen Melodien, deren Harmonisirung 
durch Sir John Stevenson, dem musikalischen Mitarbeiter Moore's, den heutigen Ansprüchen nicht 
mehr genügen würde, konnten die Lieder selbständiger in deutscher Weise behandelt werden, welcher 
Aufgabe sich die Herren Emil Büchner, Hofkapellmeister in Meiningen, Carl Hause in London und 
Carl Kissner in Würzburg unterzogen. Dass die Melodien selbst gewissenhaft in ihrer ursprüng- 
lichen Originalität beibehalten wurden, versteht sich von selbst. 

Und so sei dieses Unternehmen einer freundlichen Aufnahme bestens empfohlen! 



Dr. Alfons Kissner. 

London, im Januar 1874. 



*) Nr. 12 des zweiten Heftes giebt die ursprüngliche einfachere Form, wie sie von Irland ausge- 
Srfn^ Anhang 6 scnottlsche > gewiss anziehende, Umbildung erfahren. Vergl. auch J. Rodenbergs „Harfe von 



Lieder von der grünen Insel. 

1. 

Schul Agra . 

Komm, mein Lieb. Come, my Zone. 



— • 


■ f 










U<> .i j - 




i 

— *p z 


* t JJ 

0 






NlAji— , , gj 




t 


rj m 




-» »- 



i 



m 



-0+ 



5T 



1. Oft zum Gar- ten 
biiitfiide Maid nicht 
schön- re Maid im 

1. / roärn my 
am not flow the 
o - ther clmies he\s 



iMiss ich ^ehn, nach all 
bin ich heut, die sich 
freiu- den Land hat treu 



den Hlu- Ilten 
im schatC-gen 
Jos er den 



gar - den h(hvrs T to gaze ttp - on— the 
bloom-ing maid y that ased to low the 
gone to find a last more pleus-ring. 



welk zu sehn: die_ 
Thal ge- freut-, kein 
Sinn ge- wandt, doch 

fa - ded floahs/ind 
val-leys shadtf, my 
to Ais mind, hat 



p 

—s- 




LH - cheln mehr Jn - geud uiid 
die er Hess am 

think them like past 

youth, my höpes ate 

ah! the one he\s 



Stau - den schüu ge 
Hoff - nuu^ beut, und 
flei - mat- straud, aeh, 

hap - py honrs, that 
all de - cat/dy and 
left de - hind will 



flohn wie Som - mer - 

al - le Freud' ist 

liebt ihn bes - sei 

fled like mm - me/s 

eo' - ry friend is 

loce him best qf 



f 



m 



J \J 



7 



i 



St,ich und Druck der Röder'schen Officin in Leipzig. 



77 :< 



7 



Bf p l-^rhf^^ f In | T 



f 



Whihi taucht in Nacht die mü - de» Schwingen, 

Stern du des Ta - ges, wann wirst du brin-gcn, 

fPhenshall the swan, her death - note singing, 

fFhen will hat day - star, mild - ly tpringing, 



wann 
E - 

s/eep 
warm 



seiuSterb 
riu, Licht 

with wings 
aar isle 




m 

lied 
und 

in 
wilh 





ruft den Geist von stürm'scher Er - den- bahn? 

inei - neu Geist ein- pur in's Licht- ge - fild? 

call my spi- rit fwm this stor - my World? 

call my spi- rit to the fields a - böte? 




3. 



Ballade vom Tode der Söhne Usnas *> 

JFENGING JND BRIGHT. 



Kräftig. 



Bf 



E 



1. Auf ihn, der ver- rieth Us-nas 

2. Bei derWol-fce, die roth iibei'm 

1. J - vengingand bright failthe 



mm 










2. Äte 






'hat h 


ung o-ver 


* J f 


rr-f- 


— 
# 


ifr- — 






# d 


p — i 

* — (i 


i 

p — 


— 
f-t? — - 










1 ^ 






fr — i 


fr — - 





r'nr 



ta - pfe - re Sprossen,Sehwert E - lins, fall' sehueidig mit blitzen - dem Strahl! Für 
Schlosse, ge - hangen, als schlummernd sie la-gen im blu-ti-geii Bad, bei den 

swiftswordof E-rin an him, who the brave sons of Us-na be-trayd! For 
Co- nors datk dweläng,when U - iadh three Champions lay sleepingin gore— by the 




jeg-li - ehe Thra-ne, die je - neu 
Wo- gen des Kriegs, die, so hoch sie 

etf-ry fond eye he ha/h wakerid 
billows of war, tvhich so of - ten, 



ge - f lossen,fliess Blut sei-nes Her- zens dem 
ge - gaiugen, hin- tru-geu riie Hei - rien zum 

a — tear in, a dropfromhis heart-wounds shall 
high swelling,have waft-ed these he - roes to 



i i * 



I 



*) Fsna's Sohne wurden von Conor, König; von Ulster, 
Stand eine blntrothe Wolke Uber dem Schlosse Conors. 
der das traurige Geschick der Sohne von ITsnach" 
O'Flanag-an. 



verr'atherischer Weise ermordet. Im Augenblicke ihres Todes 
Dies der Inhalt einer uralten irischen Sage: „Deirdri o- 

wortlich aus dem Gälischen ins Englische übersetzt von 
77 A 




rä. - eben -"den Stahl! 
Sie - ges - ge - stad_ 
weep der her blade! 
via - to - ri/s shore.~ 



3. Wir wol- len sie 

4. Ja, Herrscher! Ob 

3. ffe swearto re - 

4. monarcM Tho' 




rä - eben! Nicht lacH uns die 
süss un - ser hei- mi - sches 



Freu -de, stumm blei - be die 
Le-ben, üb süss sind die 



Hur- fe, ohii Hochzeit die 
Thranen , die Lie - be uns 

vengethemlJYo joyshall he tast-ed, the harp shatl Ae si-lent the maid-en un- 
sweet are our Lue re - eoi - levtions> t/u/ sweet are the tears that front ten-der-ness 




Braut! Öd' lie - gen die Hai - len, die Fei - der als Hai-de, bisuir Ra- che, ja 
heut, ob süss un-sre Freundschaft und Hof- len und Streben,amTy-ran-uen die 

wed, aar halls shall de mute and our fields shall lie wasfed,till vengeance is 
fall, tho' sweet are mir friend-$hips, our hopes, our af - fectiom, re - venge on a 




Mör-der ge - schaut! 
sse - stes weit! 



Ha - che am 

Ra - che ist sü 

tvreattt on the mur-der- ers headf 

ty- rant is sweetest of 



all! 




10 



4. 

Kriegslied. 

König- Brien Borohme und die Schlacht bei Clontarf .*) 

REMEMBER THE GLOWES. 
Düster, langsam. Beaib. von Carl Hause. 



See 



I 



1. Ge - deii-ket des Ruh-iues von 

2. Mo - uo - Iii . - a, als dir so 

3. Ver- gesst nicht der Wim- den Ge - 

f. Re - mem-ber the glo-ries of 

2. 3Io -• no-niaf when Na-ture em- 

3. />>/•- get not ourwounded co?n- 





dim. 



Bri - eiT; ^em Held, ob auch 
lieb - lieh ge-sehmnekt dei - ne 
fähr - teil — Schaai' zur: 

Brien, the — brave, tho' the 
bei- tislid the tint of thy 
pa - nions, uho stood in the 



fern 
Hü - 
Seit 1 

days 



sei - 

gel 

uns 

of 



fietds and 
day of 



wer 
und 
am 

the 
thy 
dis 



Zeit 
Au'n 
Ta ■ 

he - ro are 
Mountains so 
tress by our 



wir 
die 



f 



s 



1 



ent- rückt, 
Na- tur, 
der Noth!**) 

der, 
fair, 
side,- 



und 
wollt 1 
Ob das 

thd 

did she 
white the 



'Am. T 



F!_ »'in u»it -.«»«Mi M „f» Pli»« 1....4.»!, Ii»:.« I».. : r .„ tiriij ^ 



E- rin eut-ris-seti auf 
je, vom Tj-tan-iien dir 
Thalmoos roth ih - res 

tost to Mo-no- nia and 
ev- er intend that a 



Clon-farfs Feld Kin - ko - ra er nimmer er- blickt, 
auf - ge - drückt, sie se - heu der Knechtschaft Spur? 
Bin - tes — war, sie stat^- den und sieg- teil zum Tod . 

cotd in the grave,here- turns toRin-ko- ra no more. 
tyrant shouidprint the foot- step (f sla -ve- ry there? 



mossof theval-tey grem redwiththeirblood, they stirrd not 9 but crnqueMand died. 



m 



m 



Der 
Kein, 
Die 

That 
No! 
That 



j5l 



mm 



n 



W 

>) Brien, (sprich BreLen) berühmter irischer Könier,fiel zu Anfang des 11. Jahrhunderts in der Schlacht bei Clontarf, 
nachdem er die Dänen in 25 Kämpfen besiegt hatte Kinkora war Brien s Palast. 

**) Die in der Sr hl acht von Clontarf verwundeten Dalerais, Brien s Ueblingl$r nppen,baten, trotz ihrer Schwäche weiter • 
fechten zu d , urfen.„Lasstims_sagten sie__ an Pfähle gebunden und von diesen srestützt in den Reihen stehn, Jeder zur 
Seite eines gesunden iWannes Zwischen 700 bis 800 wunder Krieffei:? füg* oHalloran, der Geschichtsch reibe i;hin- 
*n, „bleich, abgezehrt, erschienen auf diese Weise gestutzt in der Schlachtfront $ nimmer ward solch ein Anblick ^e- 
5eb>n< Geschichte von Irland, Buch 12. Cap.t. 774 



It 




3=0 



An - ge- sieht, deiner Sehön-heit lieh - tes Prnti-£eti, 

vol- lein Bliek mein Jam-iuer dieh be - trü-ben! 

sem yourface, ne'er met your brighteyes beam-ing, 

foo-lüh State may ehance to pi - ty move you, 



voll' Frie-den war meiii 

Doeh, was du thust, 's ist 

then might I hnoi» a — 

hut e - cen so it — 



14 i i Iii iill ^ I ii ii-i 



m 



m 




Herz und_ nicht vou_ toi - lein Traum um - fan - genf 

mein Ge - schieb zu füreh - teil dich und lie - ben! 

mo -, m&nfs -peace, not— de novo mad - ly — dream-ing. 

zs my fette, as inuch to — fear as — tote you. 



Der Mutter Klage. 

THE MOTHERS LJMENTATION. 



Mesto, espressivo 




1. Sic war mild wie der 

2. Still und trüb ist mein 

1. Säe was mild as täe 

2. Uark and drear is my 




4 



i 




A - bend-sehein, sanft wie 
ein - sam Hans, nim - mer 

suni-mer air, like the 
(wie- ly äame, für her 



Tau-ben- au^ ihr Mit*; o mein 

klingt ihr Santcmir her - jfltfj sie- ist 

Um - id doves were her eyes; oä, my 

sang is husKd on the hill; säe is 



Kind, o mein 

fort, sie ist 

cäildl eäj my 

gone 9 säe is 






Kind, so MdB und schon und rein! dein Herz, ach, brä-ehe ü- her mein Ge-sehiek! 

fort ii-ber stiirm'seheSee hin- aus, und bald hört nun dies Herz zu sehla-gen auf. 

väild! so gen-lley pure and fair! thy heart wouldbreak 'to hear thy mo-thefs sighs, 

gone,<iertäe stor-my seas to roam, and soon this wea- ry äeart shall cease to thrilL 



f- 



ß 



i 



T 



— _ 



4=± 



m 



77* 



13 




SAH ich 
EK da 

fThen I 
Ere the 



lä- eheln dich, 
lacht auf's Neu 

saw Ihee smile 
suni-mer's sun 



o welch Gluck! a - ber 
Leu - zes - lust, kommt sie 

/ was glaä, 6ut my 
shall have smild, she may 



Freu -de kehrt mir triin- Hier 
froh viel - leicht zum Stnin - de 

hours of joijy a - las! are 
ewne re- joi- eing to our 



m 



m 



-fr*- 



f p 1 r f p 1 r r e i 1 J» J i > p p^ 



he 1*5 sie Jst 

her-, doch fch 

a'e/;,- säe is 

shore; bat I 



fort, sie ist 
fühls, doch ich 



fort! 
fühls: 



trauernd 
seit mein 



gone, 
feel, 



she 
but 



I 



gone! and this 
feel, in 



sinnt dies Herz zu- ruck, denn 
Kind mir schei-den musstf, ich 

ach - ing heart is sad } for 
part-ing with my child, that 

ITs 



r 



/TN p 



m 



nimmer-mehr! 
nimmer-mehr! 

see her more 
see her more 



ach, ich seK sie nim-mer, 

setf sie uim-mer, we-he, 

/ shall nev-er, nev-er 

I shall nev- er, nev- er 























~i 
















- —f* 
"5 


' '■ — 

"0 






1 1 


■0 % 



14 



•5. 

Der See von Goolfin. 

THE LAKE OF CÖ01FIN. 



Moderato. 



i 




^ 1 ZibS 



Walter Maynarri . 



P i. Wie hg doeh so 

/ 2. Nu» to- ben die 

1. 04/ calm was the 

f 2. The wild Winds of 



# — # 



erese. 




r .ljt r * 



glatt uurf sr>_ spie-gelnd der See, als früh -lieh wir gilt- teil die Flu-then ent - 

Stiir-ine des— Win-ters da - her, und Schnee das rar, - ö-de-te U- fer be - 

lake qf Cool - fin o/i that day y when tfer its wide wa-lers we gli- ded a - 

ffin-ter now sweep o'er the lake, the mawdrift lies deep on its de - so - late 




lang! Kein sehat-ten - des Wölkchen in blau - en - der HöH, und Ju-beln er__ 

deckt, nicht lä-chelt am Bu-sen der Som-iner ihm mehr, wild diöh-nen-der 

long; no clo ud in the hea-vens der - sha - dow'd our way, and lighthearted 

shore, the roll of the thun-der its e-choes . a - wake, and Sum-mer time 



dk 



SS 



BE 



J ~v i j- j 



A 



I 



m 



r 



m 



4a= 



ITA 




sehall -te und La-ehenzum Sang, 

punktier den Wie- der- hall weckt. 

laugh-ter was joindin owr sang: 

smües on its 



öo-soM no more. 



3- Wie 
3. ds 




gel- den die Son-ue der Ju - gend uns lacht, wie se - li£ durch 

brigkt ts the sun-shine of youtKs ear - ly day, äs gay are lhe_ 





Wo»-uen wir sehwe-ben da - hin 5 air_ Woii-irc hie - nie -den ver - 

pteasures our life may be - gm i» — this World be - lowthey mutt 




ritard. 



/TN 



siu-ket in Nacht, be - gra-ben zum Tod wie der_ See von Cool - flu. 

$mm p&ss a - way and de o - ver - cast as the— lake of Cool -fin. 




6. 

Die Auswanderer. 

THE EMIGRJNTS. 



Moderato molto. 



Walter Muyiiai'd . 






i 



1- ^ 



IS* 



HÜ 



i 



1. 0 trü -ber Taft da 

2. ö Schmerz, als be - bend 

3. Das war das reeh - te 

1. Sad— was the da// we 

2. Un - manrid was et? - ry 

3. His words re - vivd our 



wir ge- seufzt: lieb 
niiii der Mund die 
Tro-stes-wort und 

farewell! dear 
loo - ing heart, ivhen 
droop-inghapes, they 



Va - ter- latid, A - 
Ab-srhiedswor - te 
half der Hoff- nung 

na- tive fand, to 
part-ing words were 
cheerd us on our 



Pf 



m 



i/t & + 



0* 



r-p-r r i r'H? 



de! iiaeh neu - er Hei - mat 

spraeh! wir stau - den stumm an 

auf, und nim - mer isfs ver 

thevi and wan-derd fifrth to 

said— in si - lenee on the 

ivay; and nev - er have for 



zo - gen aus weit 
Deck und sahn des 
«es - sen noeh in 



ii - ber stürm'- sehe 
Sonn - balls Sin - ken 
all der Jah - re 



find a home de - yond the stör- my 
deck we stood, and watcKd the day - light 
got - ten been sinee part - ing that sad 



m 



• % r 




mm 



17 




See. 

nacn. 

Lauf. 

sea. 
fade; 
day. 



Baus schlug das Herz und von der Wang floss heiss die bitt'-re 

bis_ Ei - ner rief: Ge - sei - teil, Muth! tnaeht euch das Herz nicht 

Denn sehweifend durch das frem-de Land, wu_ im - merwei-leii 

Uard then our fate, fast fiowdthe tears nw- Med to Aide in. 

at— length,<#e bald -er than the fest, in— ac - eentsgruffand 

Js— thrd ihe stran- ge/s bind we warn, where-e'er our hörne moy 




Zähr, 
schwer! 
wir, 

caiiiy 
stem, 
de, 



als wir be - dacht, dass 
'sist für ein Weil-ehen 
ist un - s're Hoff-imiig: 



die 
nur, 
Wie 



da - heim wir 
und bald froh 
der - kehr, lieb 



sehn 
hehi'u 



wohl nim-mer 
wir wie - der 



Va - ter- lahd, zu 



at thought of Mose we left he - hind, and 
cried: Cou-rage, öoys.what need to grieve, we 
our fond- est hope is to re - tum, dear 



/night 
all 



neer see a - 
sha/l soon re - 



na - tive land, to 




Käth Kearney. 

KATE KEARNEY. 



Andantino, con espressione. 



Lady Morgan. 



treue. 



I. ö ' hast du £e- hört von Käth Kearuey 
S.Wohl meinst du, der Him-mel sei driiiiieli 

1. Oh! did you notAear of Rate Rearney? 

2. For that eye & so mo-dest - ly beaming, 



lu doli blii - heii -den Ann von Kil - 
und Schlimmes könnt» nim- mer- mehr 

Säe Ums an the banks of Eil - 
yoli neerthink of mis-ehitfshes 



$ 



m 



5^ 




lar iiey? Wenn ihr Au - dir laeht, o nimm dieh in— Aehf , 's ist ein 

sin- neu. Doch bald fühlst du die Haft da - mo - n\ - seher Kraft, die da 

Mv~ Myy front the glaneeof her eye. shun dan - ger, and fty, for 

dreamingi yet, oh! / can teil hmv fa - tat the spell (hat— 



f P r <g 



773 



1» 



f f t' p I' J M ^ 



Zau-ber iui Ang von Käth Kear - uey. 

lau - ert im Aug voll Käth Kern* - uey. 

fa - tül% theglanve of Rate Rear - 

the eye of Kate Rear - ney. 




3. Üud r fiti-dest du je-maJsKäth Kearney 

4. - Und bli-cket so freu- Iii* das Liebrhen, 

3. Ohl shouldyoueermeetthisRate Reamey, 
l.Thdshe looks so be-vtitching~ly sim-ple, 



aus den blü-heu-den Am» von Kil - 
der Schalk sitzt tu j't* - Ii - <*em 

//mv 0te the banks of RH - 
yet there's mis-chief in e - 

i 




lar- uey, 
Griibehen; 

lar-ney y 
di/n-ple; 



ih - rem 
die sie 

be - 
and uh(f 



Lä-ehetu eiitf!feUCÄ,deuiiaH Ai£ 
ath- tuet, die Luft, ist bal- sa 

wäre of her smile, for 
dar es. in -Aale, he 



/na - ny a 
)'irhs spi- o\ 



iist reieh ist der 
miseherDuft, doch — 

wiie 
%ale, 



lies 
must 




la- ehen- de Mund von Käth Kear - uey: 

Tod bringt der Haueh von Käth Kear - uey. 

hid in the smile of Rate Rear - ney. 

die by the breath of Rate Kear - ney. 




«0 



8. 

Weit, weit von daheim. 

IM J PO GR IRIS ff GIRL. 



Larghetto. 



Walter Maynard. 














k 1 






I > / j. / 










r. 


's . . 










L 7 « 






— 4) 01 * <J 








^ — * 


-> — J 


m 





las - se - ne Maid mit 

Hei - mat zu - rück: seK 

far front my hörne, with 
dreaming /_ see my 



waii-ken-den Schritte», das 
laeh-eln die El - terii mit 



Her-ze voll Leid, 
lie-beu-dem Blieb, 



no one to guide ?ne wher - ehr I may roam. 
parenti dear fa - ces still smiling on me\ 

'/Ts 



sehleierl 
ui]d 

Far front 
in their 




m 



m 



£ol- de - ner Ta - ge gv - 
- waeh-end kaum fass ieh, dass 

sigh for the bright days now 
call- not on wa-king 6e - 



t 

seuf-zeird da -hin und 

tumm-Je als Kind mich im 

kin-dred andfriendsL 

pre^seiwe a - gain a 



den - ke zu - rück an 

trau - Ii - ehen Raum und er 

wan-der a - lone, and 
child Z_ then seem> and 




773 



27 



Kind? 
pur, 

heav'n, 



Doch. 
daun für 

ÖUty tM 

then, for 



P i r Ji r J' i j J.^ i .f. p f p~ 



fort! Hin - aus! das Bau - Her« hoch, 

E - riii und sein Recht! Hur - ra! 



Hur 



mat - ter, gmsp thy swoid and a - way, boy, a - 
E - rin and her cause, boy, hur - ra! hur-ra! hur- 



i 



vresc. 



*=4- 



f 



4 



I 



* p i r p ^ 



m 



hoch! 
rah! 

way; 

rä! then, for 



hin - 
ja, für 

no 



aus, 
E 



hin - aus! 
riu und 



das 
sein 



iier 
rah! 



Hur - 



mat - ter 9 grasp thy 
E - rin and her 



Bau - 
Recht! Hur 

sword and a 

cause, hur - ra! hur 



9^ 



?2= 



__ ^ 



13 



hoch! 
rah! 

way! 
ra! 











» — | 

r 


4 








y t>,i> 








w 

r 

f — 


f 




i 






- .m — , 








— • 









771 



10 

Nach der Schlacht . 

NIGHT CLOSED AROUND THE CONQUEROR'S WAY. 



Nicht zu langsam. 



1. Naeht_ 

2. Die 

i Night— 
». The 




um den Weg 

letz - te Stund*-! 

clasd a - round r _ 

last sad hour 



des Sie - tfers la£_ 
ist bald her - um _ 



und Bli - tzes - sehein den 

des Frei-heits- traums, — noeh 

the cm-qitrors way and tight-mngs show'd — (he 

of fre-do»t$ dream,— and va- lours task movd 





Hü - £el zefct, wo die ver - lo - reu den grau-seu Tag stehu tu- des-matt, dueh. 
r uh- mes- voll-, sie hari'n dem Lieht eilt - £e - gen stumm, das ih-rem Ster^hen_ 

dis-tant hiltyiiiiere those who lost^ that dread-ful day stoodfiw andfainiy öut 

slow-ly öy y white mute they watctid tili momings 6eam^-,shoutdrisea?id give them 




774 



29 



^ pr? gr 

uü - ge - beugt. Das Blut um - sonst 

leuch - ten soll. Noch winkt ne Welt 

fear - less still. The ml- dier's hope, 

light to die. Theres yet a world 



3fc 



kein 
wo 



ge - fios - seil ist's, 

die Frein em - por, 

the pa - triots xeal,\. 

where souls are free,- 



where 




Hoff-imngs-strahl taucht 
kein Ty-rauu be 

ev - er dimnid, for 
ty - rants tarnt — not 



mehr em - pur; 



sehim^ft das Recht; ist 

ev - er crost, — oh! 
na - tures Miss; if 



was ein Held 

Tod zu die - 

who shall say — 

death that worlds- 



fühlt 
ser 

what 
öright 

F 




















'1 


in 






i 













wer er-misst's, der AI - les, Eh - 

Welt das Thür, wer müeh - te le - 

he - roes feel, tvhen all but Hfe— 

ojJ - ning he,- oh! who would live— 



re nicht ver - fcrr! 

ben hier ein Knecht? 

and ho - nour's lost? 

a slave in this? 



* K 




30 



Ii 

Die Dänenschlacht. 

THE fVINECUP IS CIRCLING. 
Mit Schwung, aber nicht zu schnell. 



ßearb. von Call Hanse. 




kreist- Im der Hai - Je tfer itöilu - p<» - hai, und der Fürst, blickt seuf- zeud vom 

mint >- cu/> is vir. ding in Jlm-hiiis hftll,andits Chief, Wd Ais he - roes re - 




i 



dein! 

partj 
knoivn! 



Es — sei mein Trost bei Tag und .Nacht, mein einz?-ger Hoff- uungs- 

Dnini sprich, o sprich das lie - be Wort, das ich ver - nahm? so 

'Twill de the an - ly ray of hope, my so - lace night and 

De - ny me not tfien o/ie fondword, oh! let hie hear you 







— % : P- « 






i. 


tf 


ff 




w m 






TT 

£ h 0 


s — : » | 












ST 1 













stetig 
gern; 



o — sag' mir, treu - e 



sag', treu mich liebst du 



dran- ssen in der 
drau-ssen in der 



Lie - be wacht auch 

fort und fort auch 

ohl say then you will love nie still, when you are far a 

you will de true and love tue still, when you are far a 



m 




^3 




IIP J. 1 

Peru! 
Fern! 

wdy! 
way! 






m 






rfff 


: f fr 


ritard. 


1 OTji 1 


T * 








F 7 % 



77^ 



26 



11 

Die Verlassene. 

I M J POOR STRJNGER. 



Andante. 




Walter Mayuard. 




1. Im 

2. Her 

i. One 
Z. She 



Fro-ste des 
kam sie an's 

cold win-ter 
cameto our 





Winters ein be - bell - des Kind, zu schwach zu be - geg - neu dem sehuei-den - den 

Häuschen und stand an dem Thor,heiss quol-Ien die bit - te - reu Thrä-neu her- 

morttfngy de - jevt-ed and pale, too /mit in en-coun-ter the Sharp pier- oing 

eot-tage and Staad at the gate, we heard her de - plor-ing her pi - ti - ful 





Wind, sehlieh still durch die Gas-seu, so_ mM und al - lein: ach, ich Ar-me, so 
vor. mit hin- gen -dem To - ue wühl Wang es her - ein: ach, ich Ar-me, so 

gate a— fair mai- den wan-derd alt wea-ried and lone, sigfu-ing „fin a paar 
fate,for_ oft she la- ment -ed in— sor-row-ful tone, sigh-ing Jm a poor 




77a 



fern, vou der 
fern von der 



Hei-mat zu sein! 
Hei-mat zu «ein! 



stran-ger and farfrotnmyownV 
stran-ger and farfrommy own? 



3. Wir 
S.ffe in- 




wiuHteu ihr Einlass,wir bo-ten ihr Trost, be-sehei-de-nes Ob-dieh, be - sehei-de- ne 

vi-ted her tri,— tve of-ferd her sham <f ourhumble vot-tage and our humble 




Kost} uiebt länger soll seuf-zend sie_ ir- reu ai - lein, nicht län-ger ohii 

färe, we^ bade her take mm -fort, no— lon-ger to— moan, and Madethe poor 




Hei-mat und 
strangerbe 



Lie-be mehr sein. 
oue of our own 





77:* 



SU 



12 

Der Kleine Weinkrug. 

THE CRUISKEEN LAJVN. 



Con fnoco. 

















f 


l 




IS 

£4 




r * m 

= P 7 1 


*\ 

r — 



1. Preis' der Bau -er sei- neu Grund, umTd er 
3. Dem die Re-ben un- ter-than, grosser 
3. Und will grimmer Tod mir iiah'n wohl nach 




Jä-ger sei-nen Hund, und der* 
Ba-chus, höVinieh au, nimm mich 
kur-zer fro-her Bahn und 



1. Let the far-7nerpramhisg!vunds>lctthe hunts?nanpmisehishdunds,andthe 
Z. fm - - mor-tal and divine, great_ Bacchus, God of Wim, cre T 
3. Jfid whengiwideathappears, in a few but pleasäntyears, to 




Hirt die duft-ge Wie - se sein, 

auf und lassdein Sohn mich__ sein! 

winkt: es muss ge-srhie - den sein: 

shep herd his sweetseented taten, 

ate me by a - dop- Hon yoar s/m, 

teil me that my glass has tun, 



m 



ich, glück- li-eher be-daeht, bin voll 

Neig 7 dich gnä - dig mei-nem Piehn: lass mein 

Hin - weg, du dür- rer Wicht, von 

but I y more ölest than they, spendeach 

in hdpethatyoullctmi-ply, that my 

fll sayr „Begone, you knave, for g?mt 

J 



1 



p p ^ r 

Woii-iie Tag und Nacht bei dem 
Glas nie tro-eken steh ti, noch das 
hin - neu gelf ich nicht, eh' 

hap-py night and day with my 
glassshall neerrun dry, nor my 
Bacchus gaveme leave to 



trau-ten, iie-ben Krü -gel 
blan-ke, lie-be Krü-gel 
leer ein an - der Krü - gel 

charming lit-tle cruiskeen 
smi-ling lit-tle cruiskeen 
take a - no-ther cruiskeen 



mein, mein, mein, o, dem 
mein, mein, mein, o, das 
mein, mein, mein, o, das 

lawn, lawn, lawn, oh\ my 
lawn, lawn, lawn, oh! my 
lawn, lawn, lawn, ohl my 



fci. 1, f 1 


i — 

3 i 

4 


1 




r t 

— 


■ 


— 

■ 

■ ■■ ■ 


vH 1 [ 










4 * • 



pp P r r n? 



blanken, lie-benKrü-gel mein, 

blanke, lie-be Krü -gel mein, 

blan-ke, lie-be Krü -gel mein'/ 

smi-ling lit-tle cruiskeen lawn. 

smi-ling lit-tle cruiskeen lawn. 

smi-lins: lit-tle cruiskeen lawn. 



dt 




All ineinHer-ze hats ja, ist mein hulder Sehatz ja, 



Gra machreema cruiskeen,slainte gealma^wr-neen, 



im 



AU 0 0 0 



r r t 



^ i ; ■!> p ' p ffgB 



# !* 



goJ-den-io-ekig Krü - ge' ' , lein, lein, lein, o gol-den-lo-ekigKrii-ge - lein! 

gra machree a cool - in hawn,hawn,t/awn, oh! gra machree a cool - in öawn . 



J 1 ' j üiii i 



i 



j pl4 \ i % 



* 5 ♦ • 



« — ^ 





a 






■ ■ 






fr 








v i 




f f 




t — 


-r—r — * 1 




774. 




UtkAnst.C.G]\bder, Leipzig. 



Sing*', süsse Harfe, singe nun 

Bin Lied aus alter Zeit, 
Dass Träume, die vergessen ruhn, 

Aufsteh'ii in Herrlichkeit! 
Ein Lied von lang erhliehnem Ruhm, 

Einst strahlend durch die Welt, 
Von Männerstolz und Heldenthum, 

Von Hoffnung, die zerschellt. 
So, süsse Harfe, singe mir-, 

Gleich fiel uns das Geschick: 
Nur im Vergangnen lehen wir, 

Erinrirung heisst uns Glück . 



Sing' swee/A/trp 9 oA singto me 

Some songqfancient doys, 
fFAose sotoids, in /Ais sod memory. 

Long Auried dreams sAa// rrme,- 
Some fay tfiat tetfs oftvmisAd Jörne, 

fFAose /igAt onee round as sAone, 
OfnoMe pride, now ttiriid to sAame, 

./nd Aopes for ecer gone. 
Sing, sad Aarp, tAus singto me-, 

sf/ike oitr doom is cast, 
ßotA tost to a// tut memory, 

ffö /ive Auf in tAe past. 

TAomas Moore. 



4 



Lieder von der grünen Insel. 

l 

Sei, Erin, vergangener Tage gedenk . 

LET ERIN REMEMBER TUE DJYS OF OL/). 







— — 

ten. 








eeJ 




* * 






t i 




# 








^= 


H 




1 _j 


— # 

-5- 





1. Sei, 

2. Der 



E - Hu, ver> gmn - g*; - n*;r 
Fi r sdier am Sfrand?*)der sein 



Ta - #e fce~denh% eh' Ver - rath ein Schuft ge - 
Ne - tze flicfct in der A - bend-kuh - Je 

1. Let E - rin re-mem-fier /he dm/s of old, ere her faith - less sons fa- 
ll. Oii Lough JS r eagh% dank m the fishmiian $frays,ivhenthe vtear ooM ere\s de - 




SOJ1 • 

Sin - 

(rayed 
eli - 



Neil; 

keri, 



als 
im 



her; zvheti 
ning, he 



Ma - la - ehi*) jmg noeh das 

Was - ser die rnn - den 

Ma - fa - chi fröre fhe 

sees fhe round tow - ers of 



Gold - t;e - henk, d;ts vom 
Thiinne er - Miefct, die aus 

eoUor of go/d 9 whiek he 
o - ther dm/s in fhe 




* r i T f 

*~) Maiachi, Monarch Irlands im zehnten Jahrhundert, besiegte im Einzclkampf zwei dänische Helden und nahm als 
Trophäe die goldene Halskette des 'Bitten und das Schwert desAndern mitsich. (Warners {^schichte Irlands, Bd. I Buch ») 
**) Der See Loush Nea^h war der Sa«?e nach ursprünglich eine Quelle, durch deren plötzliches IVberstromen eine ffanze 
Landschaft- gleich der Atlantis des Plato_ versenkt wurde. Die Fischer pflegten bei hellem Wetter Fremden nechdie 

hohen Kirchturme unter Aem Wasser zu bezeichnen . > : 

/ . '-; v.**- (T. Moore) 

Sticnu4dDnKk 'ier nöder'schen 'ffiGirnrj Lwtozici. 774- 



stol - zeu Feind er ge - won 
an - rtefii Ta - gen ihm Win 

äw/ fromher proud in - 
&V7#* 6e-neat h him shi 

m 




- nenj als das ftan - ner grün wohl zur 

- ken; so in heh - rem Traum al - te 

- der,- ivhen her kings, vcith .stand- ard of 

- Hing; thus shatl me/rl - ry of - ten } in 




Mut' - gen Sehlaehtnoch den Roth - zweig - rit - tern*) wink 

Herr - lieh - keit taudi auf vor__ un - serm Ge - diiehf- 

green un - furlU, led the Red- Brauch Knights to dan 
dream^ju^Jhne, catch a glimpse of the days. (hat are o 



te, eK des 

niss, dass es 

ger; ere the 
ver; thus, 




Westens Klei - nod, der hel-le Smaragd, in des Frem-deji Kro-ue norh blink - te. 

seufzend schau' dureh die Wo-gen der Zeit_ er - Wteheiien Ruhmes Ver- mäeht - niss! 

eni-rald gern of the western— World was set in thecrotvnof a stran - ger. 

sigh-ing,look thro the imves of_ time for the long faded gto-riesthey cov - er* 



tT\ 




*) Der Ritterorden „vom roUieii Zwete" bestand in Ulster schon lan^e vor Christi Geburt . ( (VHailorans Gesdiieliie 



Irlands.) 



774 



Sang der Fionnuala.*) 

Leise, o Moyle, lass die Pluthen rauschen. 
Silent, ok Moy/e. 
Zart, mit Ausdruck. n\ p 



35 



1. Lei-se, o Moyle,lassdie Flu - then rauschen, 

2. Gramvoll, o Muyhytnf den Wo - gen mit Wei-uen 

1. Si- lent.oh 3Ioyle,6e the roar of thy wa-ter, 

2. Sad-ly, oh3foyle,to thy winterwave weeping, 



m 



Tgar 



r 



brecht uieht, Wir Wiir-de> die Hau - de der Rutil ein ein - sa-mes Kttid will den 

hei - sset mich schmachten ge - hei - nie Macht ; und noch will das Lieht nicht, das 

break not, ye treex-es, your chain of re-pose, wtrile,niur-Mur-iiigMOurn-ful-ly, 

fafe öids me languish long a - ges a - way, yet still in her dark- ness doth 



Ster- neu, die lau- sehen, 
rei ne, er- schei-nen, 

Lir's lone-ly daughter 
Fl - rin lie sleeping, 



rau - neu gar weh - vol - ie Mä - re . zu. 

E - rin, a<;h schläft noch in dun k - ler Nacht. 

teils to the night- stur her täte of woes. 

still doth the pure light its davon- big delay: 







i 4 

t T 


1 ' 


=m 


m 


±4& 


*t 

~ 


, * 


=4 


1 

J 

0*. 










1 \ 


+ 


•9 * 




L 


0 







*) Durch übernatürliche Macht wurde Fionnuala, Lir's Tochter, in einen Schwan verwandelt und verurtheilt, in dieser 
Gestalt so lan^e auf den Seen Irlands nmherzidrren,bismitdeni Erscheinen des Christenthums das erste Messläufen sie 
erlösen würde . M o y Ie , ein irischer See . 

774 



7 




Wann taucht in Nacht die 
Stern du des Ta - ges,waun 

FFkenshall the man, her 
ffhen will that day - star, 



mü - deu Schwingen, wanu sein Sterb - lied 

wirst du briu-geu, E - - rhi, Licht und 

death - note singing, * s/eep with wings in 

mild - ly spnnging, warm our itie with 





singt 
Frie 

daik 

peace 



der Schwan? 
den mild? 

ness furfd? 
and love? 



Wann der Frie - dens - glo - cke Kliu-gcn 

Wann doch ruft der Glo - cke Kliti-geii 

FFhen will heavn, its svceet Ml ring-ing, 

fThen will heaöny ils sweet bell ring-ing, 





ruft den Geist von stürm'seher Er - den- bahn? 

mei - neu Geist ein- pur Ms Licht- ge - fild? 

eatt my spi- rit frmn thü stor - my world? 

call my spi- rit to the fields a - bove? 



tenJeu . ten. 




Ballade vom Tode der Söhne Usna's :> 

AFENGING JND BRIGHT. 



Kräftig. 



1. Auf ihn, der ver - rieth Us-nas 

2. Bei derWbl-fce, die ruth über'm 

1. J - venging and bright fall the 

2. By the red clottdthat hang o-ver 



m 



m 



f 



3^ 



ta - pfe - re 
Schlosse t ge 



Sprossen,Sehwert B - rin's, fall* sc hneidig mit blitzen - dem Strahl! Für 
han-gen, als schlummernd sie la-geii im bin -ti- gen Bad, bei den 

swifi sivord of E- Tin on htm, who the brave sons of Us-na be-trayd! For 
Co - fit/rs dark dwelling y when U - tadh three Champions lay sleepingin göre- by the 




i 



jeg-H - che Thra-ne, die je - neu ge - f lossen,fliess Blut sei- lies Her- zens dein 
Wo- gen des Kriegs, die, so hoch sie ge - gan.-gen> hin - tru -gen die Hei - den zum 

ev- ry fand eye he hath wakend a tear in, a dropfromhis heart-wowids shall 

bitlows of war f tvhieh so of - te?i, high swe/ling,have waß-ed these he - roes to 



PH 



ff 



mm 



i * F 



m 



m 



5 



i 



*) Fsna's S'öhne wurden von Conor, König 1 von Ulster, verräterischer Weise ermordet. Im Augenblicke ihres Todes 
Stand eine blutrothe Wolke über dem Schlosse Conor's. Dies der Inhalt einer uralten irischen Sage: „Deirdri o- 
der das traurige Geschick der Söhne von ITsnHch" wörtlich aus dem Gälischen ins Englische übersetzt von 
(VFlana^an. 774 




Vül - eben * deu Stahl! 
Sie - ges - ge - stad_ 

a^qp #67* /ter blatte! 
via - - ry's shore— 



3. Wir wol- leii sie 

4. Ja, Herrseher! Ob 

3. ffe swearto re - 

4. Fes, monarehl Thd 




rä - ehe«! Nicht laeH uns die 
süss un - ser hei- ini - sehes 



Freu-de, stiiium blei - be die 
Le-ben, ob süss sind die 

vengethemUYo joyshatl fie tast-ed, the harp sha/l de 
sweet are our harne re - col - lections, t/u/ sweet are the 



Har- fe, ohii Hochzeit die 
Thrauen, die Lie - be uns 

si - lenty the tnaid- en un - 
tears thatfrotn teri-der- ness 




Braut! Öd' lie - gen die Hai - len, die Fei - der als Hai-de, bis wir Ra- ehe, ja 

beut, ob süss un-s're Freundschaft und Hof - feil und Streben,aiuTy-rau-iieii die 

wed, our halls statt de mute and our fields shall lie wasfed, tili vengeanae is 

fall, tho* sweet are our friend-$hips, our hopes, our af - fectiom, re - venge on a 




Ra - ehe am 
Ra - ehe ist 

tvreatät on the 
ty - rant is 



Mör- der 
s'ü - sse - 

mur-der- 
sweelest 



ge - gebaut! 
stes weit! 

ers headl 
of all! 




10 



4. 

Kriegslied. 

König" Brien Borohm« und die Schlacht bei Clontarf .*) 
REMEMBER THE GLORIE S. 
Düster, langsam. »f Vü » Ca1 ' 1 Ha » se - 




|> Ge - den - ket des Ruh-mes von 

2. Mo - itü - Iii - a, als dir so 

3. Ver- gesst nicht der muh - de» Ge - 

1. ße- meni-ber the glo-ries of 

2. 3To - no- nia! when Na-ture em- 

3. For- gel not ourwounded com- 




Bri - enplfem Held, ob anrh 
lieb - lieh ge-sehnriickt dei- ue 

fähr - teil 'Sehaar zur _ 

Brien, the — brave-, tho' the 
bei- lishd the tint of thy 
pa - nions, who stood in the 



fern sei - »er 

Hii - gel und 

Seit' uns am 

days of the 

fields and thy 



Zeit wir 
Au'n die Na- tur, 
Ta - ge der Noth!**) 

he - ro are der, 
Mountains so fair, 



day of dis - tress by our side; 



und 
wollt' 
Ob das 

thd 

did she 
white the 



1 



r iiJ r 



4 



3= 



-tarfs 



E- rin cnt-ris-sen auf 
je, vom Tj-ran-iieii dir 
Thalmoos ruth ih - res 

lost to J/o-no- nia and 
ev- er intend that a 
moss of the val- ley grew 



Feld Kin 
drückt, sie 
war, sie 




Cion 
auf - ge 
Bin- tes 

eoldin the grave y he re 
tyrant shouldprint the 
red with theirblood, they 
tT\ 



ko - ra er nimmer er- blickt: Der 

se - heu der Knechtschaft Spur? JVein, 

stai|- den und sieg-ten zimi Tod . Die 

-turns toRin-ko- ra no ?nore. That 

foot- step (f sla - ve- ry there? No! 

stirrd not,but canqueidand died. That 



-j-j U— jA |. f 



l3 



3 




■*) Brien, (sprich BreLen) berühmter irischer Koni?, fiel zu Anfang des 11. Jahrhunderts in der Schlacht bei Clontarf, 
nachdem er die Danen in 25 Kämpfen besiegt hatte. . — Kinkora war Brien s Palast. 

**) Die in der Schlacht von Clontarf verwundeten Dal^ais, Briens Lieblin«>triippcn,batcn, trotz ihrer Schwäche weiter • 

fechten zu diirftn.„Lasstims— sagten sie an Pfähle gebunden und von diesen gestützt in den Reihen stehn, Jeder zur 

Seite eines gesunden Mannes/ „Zwischen 700 bis 800 wunder Krieger V fügt o'Halloran,der Geschieht schreibe r, hin- 
zu, „bleich, ab^ez^rt, erschienen auf diese Weise gestützt in der Schlachtfront} nimmer ward solch ein Anblick #e- 
5ehen« Geschichte von Irland, Buch 12. Cap. i. 774 



Ii 



krieg'- ri - sehe Stern, der in 
Frei - heit! künd' es der 
Sourf, die auf un - se - reu 

star of the field,which so 
Free-doniyWhose smile we shall 
s;un, whichnow bles-ses our 



man - eher— Schlacht ge 

Fremd-lin-ge Sehaar: Wo 

Waf - feu blinkt, nie 

<f- ten hath pourd its 

nev- er re - sign, go, 



strahlt, stieg -nie - der zur 

du winkest, toi - gen wir 

sah, wie ihr Blut sich er - 

beain on the bat - tle, is 
teil our in - va - ders, the 



arms withhis light, saw them fall up-on Oss- o - rj/s 



* 



f 



ru i r 



Pf 



rilard. 



nach, 

goss; 

sei; 
Panes, 
piain; 



doch ein Sehim-mer auf jeg - Ii - ehern Schwer- te noch wacht, dem 

eH blu-ten wir e-wig au dei - nein A) . - tar, als 

dass nh^ht sie er - rö - the, wenn A - bends sie sinkt, zu 

but e - nough of its glo - ry re - mains on euch sword, to 
that'tis sweel- er to bleed for an age at thy shrine,tha?i to 
oh! let him not blush,when he leaves us to - night, to 




















m 'Im "' T jl 








1 » ' s' M 













Ruh -ine zu fiih- reu uns zu. 
schlummern in Ket - ten und Schmach! 
sehn, dass ver- ge-bens es fioss! 



light us to vio - to - ry yet. 
sleep but a mo-mettt in chains 
find that they feil there in vain. 




Lied O Rwarks, Fürsten von BreffniP 

THE FALLET LAY SMILING. 



Ernst und traurig 1 ; ziemlich langsam 



Beaikvon Call Hanse. 




I . Das 

3. Hin. 

I. The. 

2 /_ 



rat - ley tay mit - ling de - fore me> 
ftew (o her vham - 6er, 'twas tone - ly, 




liess die vor AI - leii ge 
todt die Be- Woh- Her- in 



liebt, doch ii-rh 



beb - te 
wä - re 



late- ty I left her öe - hind; yet / 
if the lovd te- nant tay dead; ahl^. 



und fühl-te mit Bau-gen, die 
sie todt, doeh o Jam-mer! ge - 

trein-Medy and something hung der me> that 
woutd it were death,and death on-ly\ But 




* ) Das diesem Liede zu Grunde liegende Ereignis» ist in so fern von grossem Interesse, als es Veranlassung 
zur Unterjochung Irlands #ab. Mac Murchard, der König: von Leinster, hatte eine heftige Leidenschaft für Dear- 
bhortfil , Tochter des Königs von Meath, ^efasst, die an O'Ruark, Fürsten von Bref fni, vermählt war. Als Letzterer 
sich auf eine Wallfahrt begehen hatte, wurde Dearbhor^il von Mac Murchard entf ührt, der nachher mit Heinrich II. 
von England gemeinschaftliche Sache machte, als der betrogene Gatte bei dem Monarchen Roderick von Irland 
<; eftor fand . So war der verhauen issvolle Kriee: eingeleitet, der Irland seine Unabhängigkeit kosten sollte . 



774 



13 



vresc. 




Freu- de der See - le ge - trübt: Ei ne Lam - pe versprach sie, soll £rüs-sen zum 
flu - heu war sie und die Ehr'. Die Lau - te hing da, de-ren Tö-ne mir 

sad-de/id the joy of my mind. L — tookdfor the lampwhich,she told me^houtd 
no, the youngßlseone had ßed. Jnd therehungthe lute,that coutdsof- ten my 




m 



fceh- ren - den 
zati - ber - ten 



Pil - grim hin; sehon be - gatiu mich die Nacht zu um- flie-ssen, keine 
Leid iti Ge-nuss; doeh die Hand, die sie week-te, die seh'6-ne, bebl 



shine 9 when her Pil-grim re - tunid-, bat, thd dark-ness be-gan to in-foldme, no 
ve - ry warst pains in - to^_ Miss, white the hand,that had watid it so of- ten } now 




ritard. 

m 



Larn-pe er- glüht von der Zinn. 
iui - ter des Buh - len Kuss. 

tampfrotnthe bat- tlements burttd. 
throbtidto a proud ri-vals Miss. 



-H— 










8 "1 






1 . . .* U 

ritard ]^ 


f 




i 


n 










*1 








m 


5 • - ~JL • 

-3- 




3. 0 

4. Der_ 

3. There 

4. AI 



Fal - sehe, 

Fluch will 

was a 

rea - dy 



be - denß ei - ue 

das Land sehoti er 

time, fals - est of 

the curse is up 



Zeit 
ei 

wo 
on 



war, 



wo durch 
leii, sei - m 

menl ff r hen — 
her> and — 

















■TS / 


P 

4 


K n» 

# 


« " 


SS # 








t m — 












*M ^ m±— 





Tan - sen - de Breff - ui's Schwert den_ 

Thä - ler die Frem-deu eut-weihV, sie 

Breff- nfs good sword would have sought that — 

sfran-gers her val - leys pto-fane; they— 



Frev - ler zu su - eben be 

nah'ii, zu be- s^hiin- pfeu, zu 

man, thro* a mit - Hon of 

co?ne to dv - vide, to dis 





reit war, des - seir 

thei - leii, bald 

foe - men> who 

hon - our, and 



Zwei - fei al - leiu dieh eilt - ehrt. Und — 

wer - den-_ Ty - rau - neu sie — sein. Drum vor 

dafd öut— to wrang thee in thought! ff hile 

ty - rants they long will re - main. 



But 




774 



15 




jetzt! 0 ge- suu - Ken in Schau - de, Kirnt B - rbi*i,_ dein 

an mit dejn Bau - uer, dem grü - neu! Vor - an, je - des 

now, oh de - ge - w - rate daugh-ter of — E - ritt, how 

an- ward! the green ban-ner rear-ing, ga, — ßesh ev' - - ry 





strah - len-der Nain', Und durch Zei - ten von Kampf und von Ban- de biisst 

Sehwert ins Ge- feeht! Der Prem -de und Sebald ist mit ih u neu, mit 

falln is thy— famef Jnd thrd a - ges (f bm-dage and slaugk-ter aar 

mord to the hitt; an aar side is ftr - tue and E - ritt, an 




rifa/d. 




bhi-tend dein Land dei-ue Scham! 

uns ist Alt - E - riu und Recht! 

coun-try shafl bleed for thy shame. 

tfieirs is the Sa-xon and Guili. 




774 



16 



6 

Der Sängerknabe 

THE MINSTREL - BOY. 



Kräftig- und feurig*. 



1Ü 



/ 



im 



r 



i 



^2 



•f 



1. Der 

2. Der 

1. 7%* 
3. 



SVui - ger - fcna - be zum 

San - ger fiel! doch der 

Min - - to the 

Min - feil! Inä the 



Heer - zu# gin£, in den 
Pein - de Heer zwang den 

war is gone, in the 
foe- man's chain could not 



r_i- * $ 



r 



mf 



m 



m 



r 



mm 



m4 



=S5 



0' 0 



Reilin 
stol 

ranks 
dring 



des To - - des 

zen Geist nicht zu 

of death yaiitl 

that proud soul 



staud er ; des 
Fu - ssen; die 



Va - ters Sehwei t an der 
Har- fe tön - te :.' 



find htm*, his fa- thetfs sword he has 

un - der-, the harp he lovd ne'er 



r=r* 



774 



i 



Ii 



P i 



Seit' ihm hiug, auf den Rücken die Har - fe 
Keinem mehr, ib- xe Sai-teu hat er zer 



17 



band er. ' „ San-geslaud!'* der 

ris - sen. Ersprach:,, Du Seel' von 

girdred an, and his irildharp slung be - hind- htm. „Land of songf 9 sm'd the 

spoke a-gain, for he tore its chards a sun - der; and saidu'No chams sha/l 





m 


m 


M 










NM 


i 




- 4 










0-r 


f J 
W^f 


m # 

V 


=^= 




/ 






- 




m 












-f—U 




5 


: — * 







r »>p i f p ^ 



ß—ß. 



V 



Bar- de sprach, „von al - 1er Weit ver - las - seil, ein Sehwert ob dei - lies 
Muth und Treu, du saugst nur der Frei-heit Soh - neu! Kein' Ket - te dir zum 

war-rior hard,„though all the ivar/d de - trat/s thee^one sword, at least thy 
sul-ly_ thee, thou soul of love and brave- ry! Thy songs weremadefortha 



H»4 i 



3ÖE 






r 


Ts 










v- 






j M - =H 




















«f 

^ 0* 


1 : — 1 



Rech - tes wach', e i - n e Har - fe preis' dei-ne Tha - ten ? 

Schitti? pfe sei, sollst nie in Kneeht-sehaft tö - neu. 

rights sha/l guard, ane faith-ful harp shall praise theeV 

pure and free, they sha/l nev - er sound in sla-ve-ry. 

/TN L ^ ^ . 




771 



18 



Die Dame und der Ritter.*) 

MICH JND IURE. 



PS? 










m ,r" 








mllent. 

. I _ 




1. Rei - 

2. „Da - 

i. Bich 



dien 
ine! 

and 
dy! 



E - 
fiirob 

rare 
dost 



del - ge-steius 
test du nicht 

the gems 
thou notßar 



zu 




«US 
geht) 

wäre, 
stray 



und am Sta - 
die-sen duuN 

and a bright 
so lone 



be 
ieii 

gold 
and 



gol 
Weg 

ring 
love 



de- neu 
so al 

an her 
ly thro' 



Ring. 
lein_ 



wand 

this 



sie 
und 

she- 
bleak 




*) Durch das grosse Vorbild König Brierfs war das Volk wn solchem Geiste der Ehre und Horäl beseelt^* 
zum Beweis hierfür Wne schöne reichseschmückte junge Dame allein eine Wanderung von einem Ende des 
Königreichs zum andern unternahm, und in der That geschah ihr kein Leid (Warner f, 10). 

774 



19 




20 



•on anitna 



i 



3. Rit - 

4. Juiiü - frän 

*MnigM! 
4. On 



ter, 
lieh 



wess 
La 



sollt' ich bau 
- ehelu hat si 

least 

and her mal 



ge 
eher 




mirh > 

Iii - 

of - ßr 

round the 



be 
sei 

me 
green 



dräun: 
harm: 



denn lie - 
und Heil 

for though 

ahd ölest 



beu 
they 



auch 
ihr» 

love 
for 



rZTW 



Gold 
wel 

wo 

ev 



sie und 
eher so 

man and 

er is 



Schön 
star - 

goi - 



he 
who 



heit 
Ge 

dm 

re 



sehr, 
währ 



sie 

War 




774 



lie - beu doch Tu - gend und Eh 

E - - rin's Stolz und E 

Rnight, they love hon -our and vir 

E - - ri?£s hon - our and E 



1*5 

riifs 
tue 




m 



mehr, 
Ehr! 

ntore, 
pride. 



deim 
und 

for 
and 




m 



P 



lie - bei! auch Gold 

Heil ihr, wel 

though they love wo 

dient for eo 



sie und Schön - heit 
eher so star - he Ge - 



man and gol 

er is shtt 



- den 
who re 



sehr, 
währ 

störe, 
lied 



sie 
war 

Sir 

up- on 




Eh 
E 

vir 
E 



lie - beu doch 
E - - rin's 

Knight, they love 
E - - riris 



Tu - gend und 

Stolz und 

hon - our and 

hon - our and 



re 

rin's 

tue 
riiis 



mehr!" 
Ehr! 

wäret* 
pride. 




3^ 



m 



*h J ■ J 



P 



5 r 



0 ß 



9^- 




774 



8. 

Die Harfe von Tara. 

THE HJRP THJT ONCE THROUGH TJRJS HJLLS 



Langsam, ausdrucksvoll. 




i. Die Har - fe, die durch Ta - ra's Hall der 

mehr die Har - fe voll er- klingt in 

1. The haip that onee, trd Ta - ras halls, the 

more to Chiefs and la - dies bright the 





To - ue See - Je goss, — 

Hfl - 1er Da - men Kreis; 

soul of Mu - sie shed, 

harp of Ta - ra swells; 



als wär ; die See!' ent - flo - heil all, hängt 

die Sai - te blus, die Nachts zerspringt, singt 

novo hangs as mute on Ta - rds walls, as 

the ehord a - lone that breaks at night, its 




774 



stumm auf Ta - ra - sebloss: 
Frau - en - mä - re leis: 
ff that soul wem fledi 
tale of ru - in teils i 



So frütf- rer Ta - ge Stolz eut - Wicht, 'so 

So Frei - heit birgt ihr An - ge - sieht, mir 

So sleeps the pride of for- mer days y so 

Thus Free -dam novo so 



sei- dorn wakes, the 





Durst nach Ruhm und Ehr; 

leis ihr Seuf- zer bebt, 

glo - ri/s thrill is o'er, 

on - ly throb she gives, 



das Herz, das heiss für Lob ge- glüht, fühlt 
wenn ziir - iiend still eiu Her - ze bricht, zu 

and hearts that once beat. high for praise, now 

ü when some keart in - dig- nant breaks, to 





die - se Gtuth nicht mehr. 

zei - geu, dass sie lebt . 

feel that pulse no more! 

show that $till she Hves! 



Z. Nicht 
Z. No 




774 



24 



f. 

Am Morgen vor der Schlacht, 

SONG OF TBE BETTLE -EPE. 



Entschlossen . 



Bearb. von CarJ Hause. 



1. Kam.- 

2. Wohl 

1. To. 
». 'Tis 



w/* # mareato 



f 



5 



dann 
im 

£7 





gehts ZUI » bliif - gen 
Man - tier - au - ge 

bat - tle - piain must 
pass - ing tear will 



rad, ent - weicht die Nacht, 

Hill die hei - sse Thrän 

mar - ro&, com - rüde, we 

true, in man - liest eyes 



pupp 



i 



riten . 



Srhfucht, wo wir 

stehn, dass so 

6e, there to 

rise, when ae % 



sie - gen o - der 
niaju eher Freund uns 



von 
tkink\ 



quer, 



or 
the 



lie - gen stumm, ja 

sehei - det dort, ja 

both lie low, lie 

friends we leave lone, leave 



ß 3 



r 



pesante 



32 



fr 



iE 




stumm. Schon däm-mert Mor- gen - schein, doch im 
dort. Doch was hilft Ach und Weh, auch den 



Kru - ge blinkt noch 

Krug ich wei - nen 

low! The mom - ing star is vp 3 but there's wine still in the 

lo?w; but what can wail-ing do> See, our gob - lets weep - ing 




20 




3. 0 

4. Lasst, 

3. Bat 

4. Let 



seht die Souii ist 
die in Ket - teil 

day - lighfs steal - ing 
Möse, whtirbrook the 



da! 
gehn 

an, 
chain 



Als 
vom 

the 
<>f 



uns £e - steril 

Saeh - seil o - der 

last that der us 

Sax - an or of 




poco^ riten^ 




sah, 
Dan*, 

shane, saw 
Dane, ig 



da 
hier 



um - spiel - teil uus die 
in Sehmaeh dem 0 - feil 

our ehil - dren a - 
- no - hly t>y their 



Kind - lein 

blei - beu 



us — 
fire - $ides- 



tioeh, ja 

nah, ja 

play, us 

stay, stay, 





noeh . Und inor - gen, u wo 

nah! Doeh wir zum Ster - neu 

play-, the next^ ah! tvhere shall 

stay, one sigh t» harne 6e 



sind dann wir und Weib und 

ehor ein still Ge - bet em - 

we and those m - sy ur - chins 

gitin, mie heart -fett pratfr to 




174 



Ü7 



cre$t\ 



Kind? 
por, 

heäv% 



Hur 



Doch fort! Hin - ans! das Bau - uer hoch, 

dann für E - riu und sein Recht! Hur - ra! 

but, no mat - ter, grasp thy swotd and a - way, boy, a - 

then, for E - riu and her cause, boy, hur - ra! hur-ra! hur- 





hoch! 


hin 




aus, 


hin 


- aus! 


das 


Bau - 




ner 




rah! 




für 


E - 


riu 


und 


sein 


Recht! 


Hur 


- rah! 


Hur - 


way; 


no 




mat - 


ter, 


grasp 


thy 


sword 


hur 


and 


a - 


rä! 


then, 


for 


E - 


rin 


and 


her 


cause, 


- ra! 


hur - 





2« 



10 

Nach der Schlacht . 

NIGHT CLOSED JROUNDTHE CONQUEROR'S 
Nicht zn langsam. 



1. 

1. 
2. 



Naeht, 
Die_ 



7 



SB 



75" 



rr 



i 



um den Weg- 

letz - te Stmid'_ 

clos'd a - round _ 

last sad hoitr_ 



des Sie - #ers la^_: 

ist bald her - um 

the con-yitrors way 

of ftv - donts d ream> . 



und Bli - tzes - 

des Frei-heits- 

and light-nings 
and va- lours 





Wü-gel zeiyt,wo die ver-lo - reu den grau- seil Ta£ stehn to-des-matt, doehl 

ruh-mes-voll-, sie han'n dem Lieht ent - #e - fcen stumm, das ih-rem Ster^ben_ 

dis-tant hülyWhere those who lo§t_ that dread-ful day $tmf feto and faini, öut 

s/ow-ly by,while mute they watcKd tili morning's beam^—shoutdmeandgive them 




771 



Ii. 

Die Dänenschlacht. 

THE tWNECUP IS CIRCLING. 
Mit Schwung, aber nicht zu schnell. 



Beaib. von Carl Hause. 



(m v — 






2* ^ 
















< Jf 


e * cot 

P—H 


i örio 
r j7i 


fj, * 1 










• ^ 








t ! I 


r ' i 






p 




' d 
i m 

-# 


# 


# 


1 



risoluto 



1. Es 
-fc — 



Ii 



1 



1 



1 



m 



marcato 



1 



ÖE 



1 



f PI LT 



5 * 



E 



kreist in der Hui - Je der Wein - po - hol, und der Fürst blickt seuf- zend vom 

wine - eup fs cir - ding in Alm - hi/is hafl, and its Chief, Wd his he - roes re - 




i 



gfca 



1 



Ff 



Trin - ken 

cli - /tf/<j& 



ssig im Waf - fen - s;<a] das 



hin - auf, wo so mü 

iooks zip, with a sigh, to the t)*o - phied wall 9 mherehi$ 



# ^ p 



# # y — #■ 



sempre sfaccato 

-ßßß 0000- 



BS ^> LiJI 11 1 1 



31 




schallt s zu- mal: Auf zur Wehr! Der Däu, der Darf ist da! Hei wie 

vale ivith-out^tJrtn ye quick, the Dane, the Dane is night Eti- ry 




33 



risotnfo 




2. gol - de- neu Har-fen er- tu - neu tum, und so mäeb-tigdie Säu-ger_ 

3. Wol - ken der Warbt fnl_ Ahn - hüls Thal stieg me - der der nur- di-scfie 

2. min - streit have snx - cd their harps of gdd, andthej/ sing such thritl- mg 

3. vtouäs of the night the— North - men tarne, oer the val - tey of 4/nthing— 





wti - gen, 
Hüb - ne, 

man - öers, 
ring, 



ub ein- pur. ans dem Gra - be, wo Hei - den ruhu, SehlacJit- 

dorh bell in des Hub - mes_ Sun - neu - strahl her - 

'//*_ t/te the— voice of the Brave, of old,öreaking 

irtm on - ward mopd, in the light öfitsfame ß that 






in - fe der Tod - ten_ drin - 

wog - te das Hau - ner, das icrii - 

forlh ßmn their p/aee of st um - 

San - ner of E - rin tow 9 - 



gen. Hell zum Bar - den-sang Speeran 
ne. You der Hee - re Prall dröhnt der 

öerslSpearto duck - ler rang, as the 
ringfFith the ndng - lingshock rung 




legato 





774 



33 




denk der Schmach, die der - ne biarh,„Auf für F>ei-heit!'l_ ru - fend die 
Ster - ben- den Ohr tönt— jauch- zen- der Chur dkr Fe nier: Vie-to-ri -a! Vie- 

memti-ring the yoke,whivfrtheir fa - ther% öioke^On for Ii- terty 9 for tt+ ter-tyl" töe 
shout that last der the dy - ing passd, was: „0o-to-?*y;_ vio-to-rg!" the 




774 



12. 



Erin, dein Auge.*) 

ER/N, THE TEAR. 



Mit innigem Ausdruck 





1— A —-i 






m 




J J 1 


gm 


0 


r P 




i 


1 



L B 
2. E 

1. E 

2. E 



rlii! 

rm 

rin! 
rihl 



dein 
deiri 

the 



Thrä 

tear 
si 



ne 



mit 
still 

and the 
lent tear 



lä - eheln 
quel - le 

smile in 
nev - er 



der 
her 

thine 
shall 














m 




\ J J i 




i 


— * 













Thrill' 
vor, 

eye* 
oease, 



blinkt wie dein 
E - riu! dein 

^ - /*// 



Bo - 
Lä - 

tan - 



gen m 
ehehi mild 

bot», t/tat 
guid smile 



hiimn - 
leueh - 

hangs 
ne'er 



H - sehen 
te ein - 



in 
shall 



2« 




0 0 



f f~ 



r 



r 



*) Dies ist . 
Ruhm, sie 



die ursprüngliche Form der unter dem schottischen Namen „Robin Adair" bekannten Melodie. Für den 
geschaffen zu haben, erklärte Hände) ffern die grüsste seiner Kompositionen geben zu wollen. (Vtfl.Vor- 
wort zijot ersten Heft.) 

m 



35 




Höhn! 
por, 

skiesf 
crease, 



Sehitu-menid durch 
bis sieb wie 

Shi - ning thrd 
tili, Uke the 



Lei 
I 

sor 
rain 



des Nacht, sehat-teud wu 
ris -licht üi Him-mels 

rovds streani, sad-d tätig thnf 
bows light, thy m - rious 





Freu 

An i 

plea 
tints 



de lacht, 
ge - sieht 

sam beam, 
u - nite, 



weint dei - uer 

st i ah - ieud m 

(hy sam with 

and form in 



Sou - 
sam - 

doubt - 
ffeao - 



neu Pracht, wenn sie er - 

tuen flicht ein Prie - dens 

ful gleani veeep wfiile they 
eil* sight one arcfi of 

M 







DRITTES H EFT. 

Thomas Moore's iMeleMei. 

2WEITE FOLGE. 



775. 




Lith.Anst.C.OÄöder, Leipzig. 



Singt, singt! Gott gab Melodien 
Zu entflammen das Herz, zu verklären die Lust uns 
Nach ewigen Harmonien 

Bewegt sich die Welt und die SeeVin der Brust uns! 



Sing, sing! 3/usie was given 
To brighten the gay and kindle the /oving; 
Souls here, like planets in Heaven, 
By Aarmony's /aufs alone are kept moving. 

Th. 3Ioore . 



775 



Lieder von der grünen Insel. 

l. 

Geli, wo Ruhm dir vorschwebt. 

m rniERE glory wjits thee. 

Langsam, mit Ausdruck. 



BS 



Drittes Heft. 



3E=fc 



-r 




r 

1. (Seil, wo Ruhm dir vorschwebt, 

2. Wim - delst du al - lei - ne 
$. Streut am dich die Blät-fer 

1 . Go y where glo - ry waits thee, 

2. ffheh fit eve thou ro-vest, 
8. ff'hen, a -round thee dy - mg, 



t i * :l 



m 



* :*5Tf "5 fr 



4— ^- 



i» — 



e$pi 'ess . lentando 

rr 



g — M 



wenn dich Ehr' em - pur- hebt, 
Nachts im Ster - neu - sehei - ne, 
herbst- lieh Stur - mes- wet - ter, 

tut white ßiine e - lates thee, 
oy the ' Star thou lov - est, 
au - tunin leaces are ly - ing, 



o, 
u, 

% 

oh! 
oh! 
oh! 



noch 
darin 
dann 

still 
ffien 
then 



- den - ke 
ge - den - ke 
ge - den - ke 

- mein -öft- 
re - mein -6 er 
re - mein- her 



utein : 
mein! 
mein! 

nie, 
nie. 
nie. 




espress . fentando 




Ist dir hold er- Wuti-geii 
Denk', wie hell sie blink-ten, 
Nachts bei Elaiii-iiien blitzend 

ff'hen the praise thou meet-est 
Think, ivhen ho nie re- tarn -im:) 
And, at night, nhen gaz-ing 



Frei 
auf 
sfill 



J 

den du er - riui-geii, 
den Pfad uns wink -teil? 
am Her - de sitzend, 

thine ear is sweet-est, 



to 

dright weve seen it tum - ing, 
on the gay hearthhlazing, 



o, dann sce-den-ke 

o, so jsce-den-ke 

o, noch ge-den-ke 

oh!— then reinem- her 
oh!— tAus rem rm- her 
oh!— Still reinem -her 



i 



1 



mein! 



m cm: 



in ein! 

me. 
nie. 

Ulf . 



lempo 



T" 



Au - rtret* Ai m um-sehlin^dieh, Freiiii - des-sehaat* «im - ring' dich, 
Ist der Som-mer araii - siehst du wel-kend hau- ftVn 

Weiiu 3Ju - sik er - klin-^end dayu dein Her/ be - zwiiwnd, 

# - (her arms may pi vss thee, dear - erfriendsca-ress thee, 
Oft as sum-mer elos - es , ecken Mine eye re - //r/s - es 
Then should mn - siv> steal-ing all the sauf of feel - ing, 




i 



s 



süss - re Lust diiretadriii^' dieh als uoeh je-iimls dein-, doch, wenn Freund am Näehsten, 
Ro * seil, de - ren Pfcui- gm einst die Woii-ne dein; Ih - rer deuk\ die band sie, 
all dein Sein durchdriti-gvnd lockt die Thrä - ne dein, die ieh sansr, die Lie- der 

all the joys (hat hless thee, siveet- er far may de, dal vchen frieuds are uear- est 
on ils fing- ring ros - es, once so lovd hy thee, think of her who tvocethem, 
to thy heart ap -peat - ing, d/aiv one fear front thee; then let Memory dring thee 




crese. 



p espress. 



tenfando 



m 



u, — dann #v - den - ke mein! 

u, dann ^e-den-ke mein! 

o, dann fce-den-ke mein! 

oh!. then re- mein -her nie* 

oh! then re- itiem-öer me. 

oh! then re- mein- her me. 



wenn die Lust am Höeh-sfen, 

die zum Kranz dir wand sie, 

braue Er - hin - riinsc wie - der, 

and ivhen joys are dear- est, 

her, tvho made thee love them, 

strains I usd to sing thee, 



1 .. # 



ciesTrr- 




-± -+ -± 



77» 



pp 



2. 

Der junge Maimond . 

THE YOÜNG MJYMOON. 



Leicht und anmuthi 



i. O sieh den Mai - iiioinl 

'4. Kein' Stiel' in wei - tat 

1. The ymng Muy- moon is 

'Z.Now all the wo/ Irl is 



tdü - heu, Lieb, 
Peru' waeht, Lieb, 

fteam - ing, (ove, 
love, 



sleep - ing, 



des r 
Pro 



ries 
der 



the 

but the 



> 




Leuehtwurms Fa - ekel 
fes - sor 11111* auf der 

g/om-zvomis tamp is 

Sage, his star - watch 



sprii - heu, Lieb! wie 

Stern -waeht, Lieb! und 

gfeam - ing, tove, hom 

keep - ing, love, and 



süss 
ieh, 

siveet 



im Hain zu 
auf den dort von 

to rove thro 



tv hose star, 



more 



rite/i. 




# tempo 



; j ^ 



Sehweiten al - lein, wenn die 
Fen - fc>ters Hohn her 

Jfer» - /w!v g/ov>e,while the 
g/o - rious far, is the 



Welt ver- träumt ihr Mit- heu, Lieb! Drum er 

nie -der der lieh-lirh-ste Stern lacht, Lieb! Drum er 

droiv - $tf World is d reatn -ing, love! Then a - 

eye from that aase - #/67^ jPd^ 7%<?# - 




m 



r 



i 1 1 j r ^ * * i 



wach! der Hirn - lue! lacht, mein SehaLz! zum Ge - 

wacfi! bis die Sunii eni - pör, mein Schatz! las's uns 

wake/ the heatfm /ook hr/ght, my dear/ 'Iis 

wake! tili rise of $utl, my dear! the 

4 




uuss ist AI - les tfe - 
mei-den des A\ - Ww 

ner>-er too täte for de - 
Sa - ges glass we/l 



X 



3tz 




i 



J 4 



macht, mein 
Hohr, mein 



fight, 

SfUÜly 



my 
my 



Sehatz! 
Sehatz! 

dmr 9 
dear. 



und ver 
sonst 



and 

m 



the 
ili 



Hin 
näh 11/ 

hest 
n % atch 



er 



ist 

füght 



J« 

«Villi 



die 
sein 



rite n. 



<y tempo 



E 



-b 



— r 

Le 

Glas uns 

/ength-en 
ho - dies 



hens - trist, 
er - reicht, 

CS 



wenn 
dich 

/s 
he 



-du 
für 

to 

way 



stiehlst ein 

ei - neu 

sfeal a 

Aap - pe/i 



paar Stun - den 
vom leueh - ten - 

few hours from 

to take thee 



i 



ihr 
ilon 

the 
for 




riten. 



a tempo 



jf *y — i 1 


k, — j — 












— 0 


1 — J — L_ 











Yacht, mein Sehatz! * 
Chor, mein Sehatz! 

night, my dear. 
one, my dear. 



m 





?7r. 



Die Töchter Erins. 

MAY ROJM THRÖ TMS WORLD. 
Sehr belebt. (Rhythmus einesjrischen Tanzes.*») 

3 # [ X \ \ i j i ^ 




1. Wieein naschendes Kiudleiudurehir - re die Welt, das nur 

2. In England den Gar-teu der Seh&iheit bedacht ein 

1. ffemay wamtMiflthisworWike a child at a t frast,wAo Mit 

2. In . England the gar- den of Beauty is kept öy a 











^— ^ h !* — % ^r— 























"'FF' ' Hl. II ^l'^I - ST^II UH» ^v»> «v»- - 7 ~ — 

grän-li - rher Dra-che, ge-nannt Prli-de-rie- doch wie oft wird der Dra-ehe zum 

sfps of a sweet and then flies io the /est andwhen plea-mre 6e-gins to grow 
dra-gon of pru - de - ry, placd with - in call, bat so oft tAis tut - a - mia-Me 



1 




<>- sten dich hält, so he - stel - ie dir Flii-tfel und ei - Ie znmWest; dochwenu 

Sehla-feu js?e-bracht,dass der Gar- m trotz AI.- lern he - hü - tet fast me. 0 den 

du(l in the emt, we May or - der nur wings and he off to the west; öut if 

dra-gon has slept, that the gar-deiis but care-less-.ty watvKd af- ter all. Oh! the}/ 




lü - ehelnd Ansf 
Ro - seil -zäun er 

hearts that feel and 

want the wild sweet 



Herz, 
bass 



das lieht, das Srhön - ste sind, was der 
ent-behrt, der E - rins Bin - inen 

eyes that sniile are the dear - est gifts that, 

/»ie - ry fenee, whieh round the flowrs of 




*) VRl. Einleitung; zum ersten Heft. 



755 



■r—r- 



1 



h, . ... 



mm 



=F 



Hiiu-mel giebt, was suchst du fern vom Ei - laiidgrüu iiiu-h Sonn - scht'iihau- «eu und 
hold uui-hreist;der duf - Hg bebt» doch Be- rjih - reu wehrt and wenn er diäut,uus be- 

tieav'n supp/ies, ive ne'e-r medleave our own Green Iste for sensitive 'heartstmä fi>r 
E - rindwef(s,nMh u-ftmstliefi>wh white winning the saise, nor chnrms us least,when it 



mm 



I 



5* £ S 



iß 



Pf 



3 * 



P 



ITer- zeiisglüliii? < Drum _ deu-he, wenn Jiii-iiier dein ~Be- eher £e - fällt, ob durch 
zun - bert iiieist. ) 

mn-foiigMe&es.) Tflen re m m emt>er,?vhen-ev-er your gob-let is erowuä>thw this 
mo.st re - j/els. 




Ost o- der West du die Rei - se £e- macht, wenn dem Lä-ehelii von lfeb- Ii- eben 

world ahether east-ward or west-tmrd you roain, when a top to the sudle of dmr 




Frau-en es $iM, u des LYi-ehelus ge - denU*, das zu Hau- se dir lacht! /egg. 
wo- man goes round, oh! re - mem-fier the smi/e that a - dorm her at home. psj 




1 m *»-W m 



#1 



[£fP*CT 



, dl min 






m 



Lot-s(> ht'im Ab-£;uig und 

pi - btts hei- off und tlten 

4s 



I)(H'll 



± 



saut dann A - de! Dorfe E - ritts TVh - tw hält 

M4h her good-bye. ffhUefhe daugti-iers of £ - /in 




mm 



r 



-f 1 



Kt - cheiwt zu- mal am 

keep tlie hoy ever 



Stein* den Schelm mit kleb- ter Hand, dntvh 

mi-ling Ae- side hin faith - ful mr, thmmgh 




775 



3SE 



* 1 ^ 



Lei - des -wo - gen,dureh Gljj - ekes Strahl, so treu wie er \v;ir_L_ am 
hif - fows of tvoe, and beanix of Joy y the same as he (oolidaiien he 



m 



7 * , M l 



- JL M. 



— — 1r 



v — i — 



1- 



s- 



=F=F 



Hei - innt-striuid.Drum js;e - 

//^/? shoi e. Thea re - 



deu-fce, wenn im-nier dein He- eher #e- fiillt, oh dureh 

memher, when - ev-efi your gab- (et w cmwiid, thro /h/s 



3= 



! S 



i S i 



3a 



5 



Ost o - der West du die 

Worlit nhether east-ivard or 



Kei - se £e-inaehf,wenn dein Lä-eheln von lieh - li-eheii 

ivest-ward t/ou roam,ivhen a cnp to tkemäfo (f drar 

k 1 



I i i 




# ■ g 



Frati-en es teilt, o des 

wo - man &ms round y oh! re 



f 

L"a-ehe!iis £e-dentf, das zu Hau - se dir laeht! 

mem-her the sm//e that a - doms her at hörne. 




m-.m * 



& — WWW, 



fci- - - — — 1 


i y — t — 


h 


JL 




i. 1 -- 

Vi. y f 


— -f-y y | y-y— 
^ y y 1 y y 








1 





775 



4. 



O glaub diese Reize so jugendwarm. 

HE LIEFE ME, IF ALL T Ff OSE ENDE ARING YOUNG CHARMS. 



Langsa 


im, mit innigem 


l Ausdruck. 




i ■ * * v J^I 




— f '4 | — ^Jt-ätz 




• f mj J. j J 


1. o 

2. Ach, so 

1, Be - 

2. It 


\*j y 

: P 


*. * « * * 


-# — *-f f- 




*EE^EE= 


^ fc x " 






Ff » F P 





44 



Pf 



die-se Hei - ze * so ju - i>cii.Uvaim,(inmf mein Au - w jetzt wun-nis- lieh 
\ m kei - ue Thiit ne die Waiiye be- thnut nnd_ Schönheit und Ju-gcnd dir 

tievH me, >f alf those m-dearing youngcliari>ts,>rhkh I gaseon soßond-ly to- 
te notvchileheau-ty and youthare thiim tmn, and t/iy c/teeks uti - pro-ßaid f>y a 




wei!t,_ 
lacht,. 

day— 
fear, _ 



wenn sie mm- - seil eiitschweb-t«ni aus niei - neu» Ann, wie ein 

wird ja n im - Hier die Glut die-ser See - le ge-sehairt, der die 

irere t<> t/iakge f>y t<> - mar- iwv and "f/eet in my arm like— 

that tAe ßr- eour and ßtittt »f a soul oan he k/ioivn, to whfck 




eilt 



macht. 



Fee - eil - £e - sehen-ke ent 
Zeit «lieh nur theu- e - rer 

M- fW W** fa-ding a - way 
titne will bat make thee more dear. 



Schwand' all (lei-ne lieb- 
Treu - d'u-hen-des Herz kennt Ver- 
Thott wouldst still he a - doM, m Mix 
jh, the heart thal has t/u - ty l<>cd 





II 



Sehü-ne da - hin, du_ wä- rest mein Ai - les ja 

seu-heit nicht, all - e - wis sein Lie-beu be 

mo-ment tlwu art, let thy love- H - ness fade as it 

nev - er for-gets, hat as tru- ly loves on t<> the 



doehL 
steht,. 

iv My- 
elose, 



um die 

wie die 

</W « - 
as the 




theä - 'reu Rn 

Sonn - toftHrf 

round the dear 

mn - - er 



nen 
det 



i 

wen 

rti - ?>/ 



hin 
das 

eaah 
her 



ran - ke - te ffi'iiii 

sclei - ehe Ge - sieht 

wish of my heart 

god 9 when he sets, 



je - der 
ih - rem 

wotdd en - 
the satne 




Wnnseh mei - nes Her- zens sieh 
Gutt, wenn er kommt,wenn er 

twine it - seif ver- dant- ly 
look which she turridwhen he 



noch! 

still.. 



geht . - 

rose . . 

ditn. pp smorz. 




Ii 



5. 

Eveleen. 

FJ ELBENS ROVER. 



Ziemlich langsam. 




1. 0 weint um die Stund", da aus 

2. Vom Sehuee be - - deck! lag der 
i. O weep für the hour, when to 
5>. The white snmv tity 011 t/w 



tfruiid zu. 



V 

Tha - N 

Pfad ver - steekt, da der 

£v - e - teeris bow'r the 



narr vom patA - tta y, ttäeu the 

4- 




Ev - leeii der treu - - lo - se Jim 

Jini - her vom Tha - - le ff« - N« 

Lord o£ the Fat - leu aith /(dm 

Lord <f the Fat - /et/ c/ms'd <> - 



Y 

ker 



kam; 
iiier; 



ver the m<wr\ 



es 
und 

the 
and 




bai^ sei - ne Pracht der 

man - ehe tie - t'e Spur auf der 

moon MS her ti£M fimn the 

tm - ny a rieep print the 
4 



+ 

Mond in ~der Narht, hijT^ler 

wei - ssen Flur — ver 

heaofiS (hat night, 
white snows 



tütt showW t/w 




775 




lä - ehelt die Bläu-e so keusch und hehr; 
Spur, da der Jim - her $e - sehnt - leti her; 

heatin smilM a - gmn mth her ves - Ml flaute; 
trace m the path.vchere (he fafse Lord came-, 



doeh fcei-ner sieht den Täf, da 
da s Lieht ist in den Hol) n,--- da- 
öut nonemlf see the dastehen the 
hätthere\s a lüf ht a- hove,whkh a- 





y v * 

W«l - Kv schwind., w*, '«Ho— *»' " «<el g«-Mie - beii «rf E- veleeiis- Ehr 
von al - lein ver- ^übn die_ Fl« - cken im Schnee vol. sehon E - veleens Eb. . 

MMpass a - ivay,whkh that dark hour left »T-ff ^ 
lone can re-mom that— stain up-<m the s now of f air Ev - eteen» fame. 




6. 

Das Vermächtniss. 

THE LEGJCY. 



Etwas bewegt, ausdrucksvoll. 




m 



i.Wenu 

1. Pf r hen 

2. JTken 



1F 



* 



von hin - iien midi rief Freund Hein, o bringt mein Herz nie! - »er 

ver-hlun-tfen mein letz - tes Lied, zum al - teil Saal nehmt die 

in dmth I shaU m/m re - dito, <> hm W keart to my 

m tmt <>f my stmg '?* t&K ttim take W harp to ymir 





Lieh - sten dar; 

Harf hin - auf! 

mis - - t/rss dear-> 

an - - ti^/if hall-, 



sa^t, 
dort, 

teil 
hang 



das^ 
wo 

her 



V 
ihr 

it 
it 



La - eheln und 

off - lief dem 

iivd up - »n 

up at that 




17 



f 



Y 

diift - per Wein ihm Inn - tne 
Wan - dYer miid die gast - Ii 

smites and mine of the hright - 
fr/end - /// door, — wäere wea 



den 
ehe 



sie auf! 



Thür, dort hängt 

^.v/ white it /in - gerd her?, 
ry tm - vet - lers tove to mtl. 

P 




4= 



bis 



ne - tzen ein Her z, zur 

lebt er der Sai - teil 

sul-: ly a heart so 

vive its soft note in 



Freu - de £e-rnarht, nein, 
sehluminern-den Klau«:: o 

brilliant and tight, bat 
pass - ing a - long, oh! 



Bai - saiu - tro - pfVjn der 

la>>t Ge - den - ken des 

hat - /n// drops of the 

tet one thought of its 




Ke - ben lieh- inen, es drin zu ba - den von früh zur Naeht. 

>Iei - sters vve - eken eur wärm - stes Lä-eheln für sei - neu San.«:. 

red ginpe hör - row, to hath* the re - lic fram morn tili night, 

mos - ter wa - ken yonr warm -est mite jf/r the ehild of s*mg. 









hML f IL % j 


— -^T^r" 

|_ 7 U r • 


1 r ■ ff r^^fl 




775 



«0 



7 

Wenn Hoffnung mir entflogen. 

ID MOURN THE HOPES THAT LEJIT ME. 



4 Sehr gemässigt und ausdrucksvoll 



1. Will Hoffnung mir entschwinden, mich 

1. fd nioumttie fwpexthat leave me, if 




härmt's.weiiiiHU^h dein Lä-eheln wich; muss 

thy amifes had hft me tov, Id 



FYeuii-de falsch ich fin den, mich 

iveep wkm friends de - eeive ine, if 





r f * W * " 




t — * 

— 


Her- zen wann und Au - gen hell, kein 

yfe>tf/tf so warm and ej/es so bright, no 


Wülk-chen steigt ein - pur fei 

t/w///* can lin - ger oer mt 


•, dein 
i, that 

! * 




\ v j=» * J a — rzp 


\ : 


ttr..« [ — * *- -f 


1 — * — # — 0 9 9 — = — 1 

/ 




Lächeln maehfs zur Soii-ne schnell! 

sjnife türm (he tu a// to ligftt. 




2. Be 

3. Und 

4. So, 

2. 7% 



drii-eken kann krih Leid mieh,lässt 
ob die Hoifuun£seh\vaud,Li.eb, die 
wenn die Lump, die fern? ihm sce - 
/V/ to ha/m me, white 

tho 9 the ti<>pe he pme, tooe 9 that 



4. Thun, nhe/t the famp that fighut - 





nur das Glück deine Lie-be mir, eilt - 
lan-gw uii-seru Pfad beschien,wir 
leuch-tet, tfeiit dem Wandt er aus, ein 

fute ham thy love to tue; W» 
long spark-led oW ourivay, vfi! 




zückcnkannkchi Freudmich,so lanpienitttke-thedMu du- Ei. Ijdbm ^^KLSi 
wandeln mit ein -and, Lieb,viel sichrer oh - ue sie da-huiA\eit hel-re Fa-ihelspiulitinnw.thl 
Weilehenwiitlswohlhantf ihm, er schaut besorg indieNacht hinaus. Düchbald,wennhel - Icr lai-JHei d< i 

■ % S aMblniiM.ed,an4 looks roundm fear middouM-Mt woH,thepr»s P evtclmring, % 




U f .? l . a.» ,»L>^ Tfnt Pin 



4 J r; 



sü-sser als in Glü-ekes Hut ein 
auf dem We - ge, der noch mein: das 
Ster-ne Leuch-ten ihn um- füesst, kennt 
Warth a an end-tess year <>f 

long the path Ive yet to roa/m the 
ctoud- lm star-light an he treads, and 



Jahr dir fer - ne >aii - 
Herz, das in - uen tduht 
er uieht hol- dem Sehim 

wa - kin% hti*fi with-oat 
mind that öurm with-in 
thi/ifc no ta/np so cheer 



tuen, mein 
mir, und 
mer als 

thee, my 
me, and 
ing, as 




einz-tfei 
süs- ses 
den der 
own 
pure 
that 



Sehatz, M gan-zes Gut! 
La- eheiu von dir ' daheim. 
Hirn - mel uie-der-^iesst, 
love, my on-ly dearf 
Miltes //o/n thee at honte, 
whivh hea-ve/i sheds. 



light 




97* 



8. 

Auf die Musik. 

ON THE MÜSIC: 



Nicht zu langsam, mit Ausdruck 




I 



l.W«! 4 dutrhs Le - beu 

& Troff - scher Bin - mejj 

X.fFkentkmugh lifo wt 

Z.Like tfw gate, thät 



ein - sain zieht, 
Beet e»it - Inütf 



was 
seufzt 



ihm lieb 
der Wind 

alt 

of o - 



war,. 
ihU. 



77' 




all ver - lör, 
lei - ser Klau', 



trifft ein längst ver - uess - eii 

so der Hauet) von süs - sein 

shoutd i^ome notes, ive us'd 

is the grate - ful breath 



Lied 

Saug, 

love 
so/ig, 



aus 
der 

IM 

that 









1 V H 




— — ■ 

& : 


w s # * -V-H 

i 




rer 

day». 



once. 



T 
ner 
der 

ff 
was 



Hin - 

totf - 
Aeard 



der - 
aus 

in 



zeit sein Ohr, 
früh - rem Tag-, 

meei our ear, 
Aap - pier hoars-y 



fitlH 



wie hold 
gtr- ftUlt 



werkt 
der 




i 



# 0 



.1« 

Wind 



riet: Klang 

bauch— weht, 

örratfis tfw st rat n! 



gut* 



sighs 



sehlum - »lern - des Ge - den - kirn auf, 

ob die lihtitf er - stor - ben aueh, 

wa/c - ning thougtite, that — long kam slept, 

thaugh the ßmtfrs fiave sank i/r death, 




tu - eket 


La - 


eheln, 


wo 


so 


Lang 


nur 


so, wenn 


Olli - 


ekes 


Traum 


ver - 


geht, 


fort 


ki/id- fing 


for - 


mer 


smt'/es 


a - 


gai?i 


in 


tif/ß vchen 


plea - 


sutes 


d/vam 


IS 


0me> 


its 



bit 
lebt 

fa 
meni 



ter floss der 

es lu der 

drd eye$> that 



/// lives 



in 




Thrä - neu Lauf. 

Tu - ue Haueh. 

long htwe wept. 

Jlu - sü/s bmith. 




24 



9. 

Ich sah von dem Strand. 

/ SJfFFHOM THE BEÄCIL 



Massig 




1. Ich sah von dein Strand in des 

2. So umss im - ser ju - £eud - lieh 

1. / sam from the öeach, when the 

2. Jnd such ü the feite <>f our 



Morgeus Er - pran - gm stolz 

Hof - fen zer - sehel - len, die 

mor- ning was <shi - ning, a 
/(/es ear - Ii/ pro - mise, so 





ii - ber 
Spring - flut 

hark der 
pass - ius: 



die Was - ser 

der Freu - de, 

the iva - ters 

the spring' - tide 



move 
of 



Boot hin 

einst wir £e 

gto - rious - Ii/ 

J@g* we have 



ziehn; 
kannt: 

0m 9 

knoivn\ 



ich 
es 

/ 

eaeh 




775 





kam, als 
flu» - hm, 

came, ttfien 
warn, that 



die 
die 

(he 
ive 



Soli - lit? 
Mor - £ens 

nun o'er 
daned on 



zur 
uns 



Rü - ste 
Wh'iC - teil,. 

heach was 
mor - ning, 



p5 - gptu 
die Wel 

eMs 



£eu, das 

leii, und 

6'// - ff/tf^ 

frotu US, and 




Boot war noch da, doch die Was- sei- da - hin. 

las - sen uns ehr- satu am dti - ste- mi Strand. 

sfiil there, hut the im - ten ive/e gone. 

fettee» us at eve on the hl'eak sho/e a - föne. 




775 



tf. 0 
4. Wer 

4. Oft, 



sag' nicht, dass Krün - ze d*^ 
sä - he mit Won - m die 

ivho vcould not 



gto - ries se 
ivel - cotne that 



Ruh - nie* uns sehmii-eketi die 

Stirn - de nicht keh - reu, da 

reue- ly a - dorn - mg the 

wo - ments re - tarn - ing, wh*m 








Hu - he des A - beuds, die 
Lie - be zu - erst an - ser 

dorn of our day, the cahn 
pas - sion first wak'd a netv 

W=F=—r 1 


sin - ken - de Nacht; tfieb mir 
Le - heu eut - facht, und die 

eve of our night; gice mez 
tife thro" his fra/ne, and his 

. f 


33^= 

K — ^« — — 


f 

1 






77 & 




a i 1 1 i i 



Wol - keu 

gab sei 

vlouds and 

out all 



gern 
ne 

her 

fts 



optV ich die nacht - ü - ehe Pracht, 

Siis - se der fJfiüi - men - den Macht, 

tears are Worth #t? - längs best light, 

swee/s to lore's ex - qui - $&* flaute, 



gieb 
und 

give 
and 



mir 

die 

im 
his 





wie - der des Mor - gens wil - des Etil - zii 

See - Wr- wie Holz, das voll Duft im Ver - zeh - 

back, give me back (he wild fresh - nees of mar - 

soul— like (he wood (hat grotvs pre - vwus in dum - 



efceii) *ei 

reu, hin 

Hing, her 

ihg, gave 



neu 





Wol -keil gern uptV ich die nacht- Ji - che Pracht, 

gab sei - Ufr Siis - se der f lani-men-deu Macht . 

cloudsaud her tears are north eonings best tight. 
out all ils siveels to loves ex- qui-sile fia/ne. 




10. 

Der Zusammenfluss der Wasser. 

THE MEETING 0F THE HATERS. 



Massig schnell, innig 




im 




1. Kein . 

2. Doch 

1. Ttwre i$ 

2. ¥et it 



so 
in 



Thal in Welt ist 

nicht, weil er - got* - 

not in the wide imM # 

was not that Na - (um had 




m 



lieh und so schon, als_ 

leurh - teil - der Pracht dort der 

rmf'-t tey so sweet, as that 

shed oer the smm ? her 



wo die hei - len Was - ser zu 

Flu - ten Kry - stall und cter 

vale in whose^ ho - mm ine 

pu - rest qf_ — 



67V/.s - tat and 




775 



-am - ine» 
Au - en 

bright wa - 



bricht - est 



all 
Sma 

tern 
<>f 



£ehn-, 
- ra$d, 

meet; 
gree/tj 



bis der 
nicht der 

oh! the 
'{was — 



letz 
Zau 

last 
not 



te, 
ber 

rays 
her 

r 



letz - te Strahl 

der Hü - 

<>f— 

soft ma - 



mei 

Sei, 



feel - ing 



lies 
der 

and 

<>/ 




Le - hens 
Bä - ehe 

life must 
stream - let 



er 
so 

de 
or 



bleicht, 
breit, 

part, 

hilf, 



sei 
o _ 



ue 



ere 
oh. 



the 



Wouu 
nein, 

bloom 

/(Oy 



aus 
es 

<>f 
Ü 



dem 
war 

that 
was 



mir 



J v 

Her - zen 
Et - was noch 

rat - leg sha/l 
some - thing more 




riiiii - 111er ent 

Siis - se - res 

fade front my 

ex - (ftä - site 



weicht, 
weit, 

heaft, 



sei - ne 
o 



ere 
oh 



the 



Won u' 
nein, 

fyloom 



aus 
was 

it 



dein 
mich 

that 
was 



Y 

zen 



7 

Her - zen mir 
baun - te, war 

vat - ley shall 
some- thing more 




nun - nn ( T 
herr - Ii ■ 



ent - weicht 
eher weit. 

fade frotn my heart. 
ex - (/ui 




775 



30 




Es- 



4. Lieb__ 

3. Ttvas 

4. Sweet. 



Mut 



WH 


reu 


die 


Fnuu 


de. 


Thal 


VOtl 


A 


vo 


ea, 


friends, 


t/w 






«/ 


vate 


<>/ 






tr// 



die 
du 

/#// 





flöh - li«-h 

sdiat - fl - 



^e - seilt 
£er Grund, 



tiear, 
rest 



be - 



zan - beni - der — rnaeh - teil 
weil 9 Ich bei — ^ir tu 

/)/> - mm f>f — shade, mth 



be 

der 





zau - beru - de Welt, 
Thea - e - reu Kund', 

vhant - ment more dear, 
friends I fap* fast, 



f 

und 

wo 



die 

and vcfro 
tvhere the 



fühl 
Still- 



ten: 
tue 

fett how 
sforms, that 



Am _ 
ver 

the_ 
ive- 



Sehön - sten 
stum - Meli 

best cAarms 
feet in 



die 
der 

of 
ttn's 




775 



Öl 




Er - de sieh malt, wenn aus 

hfil - teil Welt, und den 

iVa - iure im - prove, vchen we 

cfiM warld+shoutd tväse, and our 



lie - ben - den An - 

Was - sern deich Her/ 

see them. re - ftevt 

tiearte,. Uke thy wa - 



V 

£en 
sieh 

ed 
ters, 



etil - 
zu 

from 
he 




riten . 




Her - zen 

that 

ming - (ed 



sie strahlt, wenn aus 

- seilt, und den 

/Vyrtf, wft&H ?re 

in peave, and our 



lie - ben 

Was - sein 

see mein 

hea/ts, (ike 



den 

gleich 

re - 
Uli/ 



An - ypu 
Herz sieh 

flect - ed 
vca - ters, 



W 

ent - 
zu 

front 
de 





m 

Den fernen Lieben. 

js swir ocr ssm 



Ziemlich langsam 




1. Win dem Wiudeut- ije - «en laus?- sam zieht das 
«.Wenn von f'et- ner Zeit beim A - bends?!as wir 
i. Js stow nur ship her ßm - my tmvk a - 
H. ff'hen, mundtlwöottl, ff va - >mtid years 





ad Hb. 



espr./nolto 




rfieh - wärts sieht, 

miid und blass, 

stit/ lookd hack 

well- he tears, 



vom theu 
es gier 

to that 
so faint, 



reu Ei - laud sehei 

ehet fast dem Wei 

detir isle, 'tivas leav 

so sad their heani 



9 P 

dend, so 
neu; wenn 

irigy so 
mg; white 




lern, was wir 



He 



- sehrie - 



sehei-den wir mit bau - gern Herz von A\ 

uns Er- iiiii - rtuiy wie - der brhutf,was einst iifs Herz 

Imth we part /mm alt we low,fimn ad the Zinks that hind 

meiri-ry h rings us back a- gameach ear - ly tie that twbift 



ben, 
ben, 

US, 



so 
o 

so 
oh, 




Iii 



sehweift die See - le Ihm - mat -wärts zu de 

hell der Be - eher dann ei'-kiliigt auf sie, 

turn ourhearts wher- e'er we rove, to those 

sweets the cup that cir - des then, to those 



neu, die #e - blie 

die fem £e - blie 

weve left he- hind 

weve ieft-*-. he - hind 



ben. 
ben. 

US* 
US. 




775 



84 



p hs/j/ vss 



l i i 



etil Ei - html traut, «Inn 
im A - beiHU'raun nach 



8. l\id Hu - den wir 

4. Der Waud-rer, der 

8. ///// tchen in o ther climes tve mmt wme 

\. As ttm>-//ers oft lotjk hack at nhen 




«hink 

east 



S 



der Reiz he - schee 

teiü 0 - steu zie 

or va/e en - vhmtt 

imid fffwk - ///— SP 



Vi 



wo 



AI - les hold und 

het, kehrt oft sieh um, den 

ittg, nhem all fo/M ߻m- M 

ing> to gaze up - an that 




hin 
Glanz 

nntä 




1 



iiiiS srhatit, das Li«' - he nur. 

zu schau n, der hin - ter ihm. 

sweefy and nottght but lote 

tfwy leave sitW ßtiftt 



ad HA. 



WZ 

eilt - hell 
noeh idü 

is want 
öe-hind (hem ghw 



fts&Kinofyo 
-4>L 



IVtj o 

het: so, 

tag*; ive 

ingi m>. 




775 



35 




Se - Iis; - keit, 
steigt des Glii 



so dach 
ohes tag 



Freun - den doch von 
Freu - den all zel- 



ten wir, mit 
zu Thal, wenn 

think how Sreat had bwn aar Miss, rf W M 

wAen the o/ose <>f p/m - sur.s day to glmm hath-mar von - 





neti die_ 



#e - hlie 
;e - 



hen . 



de - 

littst, die fein — 8' 

some tre've Infi - hind U$> 

j/ßff tkäfa , left — he - 



- blie - hen. 
-hind us. 




12. 



Oft in der stillen Nacht. 

OFT IN THE STILLY NIGHT. 



Sehr ruhig und zart 



Deutsch von H. Harris. 
(Schottische Melodie.) 




1. Ott III der stil - len Xacht, eh' Sehllimmer mich um - 

«.Bringt mir Er - im - niu«: nah die Freun-de, die da 

i. Oft in the stil - IM M$$> eie slutn-hers chain has 

It./f'hen I re-mem-ber a/t the friends y so tinkd to - 




i 



reu, 



fati 
wa 

bound nie, 
geth - er 



haB ich mit Schmerz Jfe - dadrt au 

die, ach! ich fal - Jen sah wie 

fmd wem' - ry »rings the light <>f 

fve seen a - round mv fall, Uke 



Ta - #e, *W vtT 

Blät - ter spät an 

o - ther days a - 

teures in win - try 




von anima 




round nte> 
aeath - er, 



the smileSy 
I feel 



the tears 
tike one, 



uiio treads 



hoods i/ears, 
a - (one 





Lie 
ö 

Word» 
hau 



be da 
de Hall 1 

of lote then 
quet - hall de 



ge - spro 
der Fe 

se/l 



eheii, aii der k\\ - geu Ge - walt, nun er- 
ste, uhli Ker - zen-^lanz, ohn 
ken, the ei/es that sAone, nom\ 
ed, tvhose lights are ßed, whose 




lo - sehen und kalt, 
f ri - sehen Kranz 

dinwid and goue, 
- lands dmd, 



an Her - zen, die nun £e 
durch- irrt der letz - te der 

the cheer - ful hearts now 

and all hui he de 



bro - ehen! | 
Gä - ste! ) 

hro - km! 



So in der 

Thun in the 




stil - leii Nacht, eh' Sehlum- mer mich um - fall - freu, hat) ich mit 

sad me/ri - ry 



Stil - ly night, ere 



dum - hers chain hau 




dimin. e poco ritard.pp. 




Schmerz ge - dacht an Ta - ge, die ver - gsui - gen. 
dring* (he tight of o - ther days n - round me. 




Dieses Lied Schölt eisrentüch nicht zu den I r i s h , sondern zu den National Airs Th. Moores, doch 
der schönen Melodie zu Liebe wird man ihm gern Merlinen Platz sonnen. 



VIERTES HEFT. 



Thomas Moore's iMelelofa. 



DRITTE FOLGE. 



919. am. 




LithJtost.C.GMer. Leipzig. 



Der jungen Liebe heilig Bild 

Ach, nie entschwebt's! 
An dem grünsten Platz im öden Gefild 

Der ErinnVung lebt's. 

0 Duft, entf lohn 

Im Sinken schon! 
0 Morgentraum so gold! 
0 Licht, das nimmer des Lebens Flut 

Durchschimmert hold! 



No 9 that hallow'd form is ne'erforgot, 

Which first love tracd; 
Still it littg'ring haunts the greenest spät 

Ott mem'ri/s waste . 
T 7 was odonr f/ed 
s/s soo/i as s/ied; 
I f was //wr/ii/igs ivinged dream; 
'T was a lighf thaf tt&er ca/i shi/ie again 

O/i life's dull sfream! 

T/i. Moore. 



919 



INHALT 



N9 I. Auf dem Meere, „Komm zu mir her, Madchen, aufs Meer/'.. . 
N9 2. Zwiegespräch. „Was die Biene ist der Blume? 

N9 3. Aufblickend nach dem Mondlicht. 

Ff 9 4. Ihr ZUm Wohle . „Ihr zum Wohle, die des Dichters Glut entfacht 

N9 5. Die Entstehung der Harfe. „Diese Harfe 4 ; 

N9 6. Das leere Blatt. „Rein nimm zurück^. 

1\9 7. Der Liebe junger Traum . „o der zeit? 
N9 8.0 hätten ein Eiland wir 

N9 9. Junge Leiden. „Hat dir Kummer die Seele umzogen? 

N9 10. Sonnenuntergang, „o traute stunde? 

N9 IL Mary, „rch sah dich prangen jugendschön? 

N9 12. Tanzliedchen. „0 wie süss ist's denken, dass jede Stund'" 



919 



Lieder von der grünen Insel. 

1. 

Auf dem Meere. 

COMB OER THE SEJ. 



Etwas bewegt, gleichsam im Rudertakt. Lieder v. d. gr. Insel, Heft 4. 





r 



TT* 

lie- ben - de See. le, wo 
der LieB und Frei - heit 

burns the same whew- 
Loee and Li. ber - tjfs 



Zeit mag ent-fliehn, 
Sklav bin ich dort, 

sea - sons map roll, 
Here we are slaves, 



treu wird er.glühn 

hier ist der Hort 

but the true spul 

but on the waies 




Jt: — a: 



i' i4 




3E= 



f j "p iM m i'ii M i i 'i i 



im.mer sie geK. 
mein und dein. 



eer 
all 



it goes. 
our oim. 



Lass nach - ten das Schick jsal, wenn Lieb' un.ser Licht ist, wo 

Fern spä - hen_den Au - gen und ste_ chen-den Zun - gen, der 

Let for - tum Jrown, so we love a?id part not, tts 

JVo eye tp watch and no ton _ gue to wound us, all 





iii: - 


^ ^ j-2 . 


|fr f * f 3 J. J 


rallent. 


ir 

a tempo 

\ 1 Ji i J» J- ~ 



du bist, ist Le - ben, und Tod, wo du nicht bist,- drum komm zu mir her, 

Erd' ent. rückt, und vom Him.mel unuschlun_gen__ o komm zu mir her, 

life, where thou ort, a?id death, wherethou art not. Thea vorne o'er the sea, 

earth for. got, and all hea - ten a. round us~ then come o'er the sea, 

r allen t. ; a tempo 




TTJ 



919 a 



7 



J> J) J) J 



Mäd.chen, aufs Meer, 
Mäd-chen, aufs Meer, 

maid- frn with me, 
maid-en with me, 



komm auf die wet - ter - wo -gen -de See! 
mein durch Sonn - schein, Sturm und Schnee. 



come where - ev _ er the wild wind blwvsy 
mine thrtf sun - shine, Storni and swws-, 



~: — w 



0-TT0 



Zeit mag entfliehn, treu wird erglühn lie-ben_de See. le, wo im - mer sie geh 

Seasons miiy roll, but the truesoul bums the same, where „e'er it gves 



i 



m 




r — *r 



pH 





f ^ 1 
















• 


) § 


P *f ff f 
/ p it ä • 

f 






rr 


s * 




-i^ 

^ « ~ * 




1* 






™ y fr m 


EP 


1 ^ 


Fl 


-Ute. 1 







* 



i 



J. i 4 i . 



ß ß 



f f f t;. 



Stark, 



919 a 



Zwiegespräch. 

Was die Biene ist der Blume . 

ff hat the öee is to theftoweret. 
Melodie: The yellow horse. 
(Ad libitum Duo.) 



Anmuthig, nicht schnelL 



Lieder v. d. gr. Insel, Heft 4. 



m 



m 



r 



it 




1. Er. Was die Bie . ne 

2. Sie. Doch es heisst: die 



ist der Blu.me, 
Bie _ ne na. sehet 



i.ffe. ff hat the öee is to the flow'ret, 
2.She. Bat the// say, the bee's a ro - cer, 



wenn nach Ho - nig - seim sie schaut 

und , rer. siegt die Süs - se, flieht,— 

when he looks for hon . ey . dem, 

who will fly> when sweets are gone, 





P 

• 








rit. 




L_J j 


* 







a temp*) 



j> P' P P p i f^ -P-p-^ 



w 



in der Blut . ter Hei . lig- thu - me, 

und, so -bald der Kuss er. ha. sehet, 

thrd the letztes thnt elose em . bowY it, 

and when once' the kiss is o .- ver, 



will ich dir sein, Lieb- chen traut. =_ 

treu - los Bach. lein wei . ter zieht. 

thnt, my tove, fll be to yoti. 

faitli.less brooks will wand + er on. 




mm 



j>- i p- j> j> W< J> r 1 



P 



ig pra 



Sie. Was das ü . fer blu . mig pran.gend 

Er. Wenn denn s'ßlümchen weifet ge _ mach, und 

She. ff hat the bank, with cer~ dure glow - ing, 

He. Nay, if flowYs will lose their looks, if 



ist den Wel - len 
schmachtend bald das 



klar und rein, 
U_ fer steht, 

is to waces that vca.fi -der fieär, 
mn - ny banks will wear a- way, 



1 



m 



919b 



p k J> I > }) «h J> 

rlu - 's» 



J> 1 i J> 



/TN 



9 



Küs _ se 
ists nur 

whisftring 
'tis 



sehend, lieb. ver_ Jan. gend will ich dir, du 

recht, dass Bierf und Bach auch nascht und küsst, so 
kis - ses, white thetfrego - ing, that ftl be to 

bees a/id brooksshould sip and kiss them, 



ses, 

bat right y that 



Theu- rer, sein! 
längs noch geht! 
you, my dear! 
white they may! 



/TN , 

m 



1 



"ir 

Sie.xSte. 



Was das U - fer blu _ mte pransrend ist den Wel - len klar und 



vi/ 
/TN 



Vfos das U . fer 
Wenn denns Blümchen 

ffTiat the batik, with 
Nay, (f floafrs will 
Er- i m 



blu _ mig prangend 
welkt ge- mach, und 

ver - glowing, 
lose their looks, if 



ist den Wel - len 
schmach- tend bald das 
is to tvaves that 
sun - ny banks ivill 



klar und rein, 
ü - fer steht, 

Wim- der fiear, 
wear a - way, 



pf' F p P I F' p (1 P- U; ; f P ^Hlg 



Was das U _ fer 

Wenn denn s Blümchen 

TVhat the batik, with 

Nay> if ftowYs will 



bin _ mig prangend 
welkt ge_ mach,und 

ver - dure glowing, 
lose their looks, ff 



ist den Wel _ len 
schmach -tend bald das 

is to waves that 
sun - ny banks will 



klar und rein, 
U- fer steht, 
wa/i-der near, 
wear d - way, 



r cooKS, f sun - ny oanKS ww wear a - way, 

■ fi inj 3 uii 



h j> J' i Lrp p J 1 i ji J' f 



5 



P 



Küs - se rau- sehend, 

ist's nur recht, dass. 

whispYing kis - ses$ 

'tis but right, that 



lieb - ver- lan- gend, will ich dir, du 

Bieri und Bach auch nascht und küsst, so 

white they're go - ing, that fll be to 

bees and brooks should sip and kiss them, 



Theu.rer, sein! 
langfc noch geht I 
you, my dear! 
white they may! 



4 b ^ p p 
















Küs - se rau- sehend, 


Ii 


eb - ve - la 


n-ge 


nd, 


will m dir, du 


Theu-re, se 


iin! 



ist's nur recht, dass 

whispYing kis - ses, 
'tis bat right, that 



Bierf und Bach auch 

white they're go - ing, 
bees and brooks should 



nascht und küsst, so 

that tll be to 
sip and kiss them, 

t 



langk noch geht 1 

youy my dear! 
white they may! 




919b 



10 



3. 

Aufblickend nach dem Mondlicht. 

WHILE GJZING ON THE MOOJV'S LIGHT. 

WAoAX^Oonaghi' 



Ausdrucksvoll und gehalten 

cresc. 



Lieder v. d. gr. In sel, H eft 4. 




1. Auf . blick - end nach dem Mond . licht, hat! ich den Blick ge . 

Tag war trüb ge-schie - den und Mit _ ter_ nacht be _ 

l.ffTiile gaz - mg on the mooris light, a mo - ment Jrom her 

day hadsunk in dun shorirs, but 1 mid - night now,. uith 




wandt ein _ mal, wo fern in Glo . rie thront 

glänz _ te fahl die Blu - men all, die mü - 

smile I tur/id, to loök at orbs that, more 

lus - tre meek f il . tu - mMd all the pale 



licht ein Wel - ten.heer von 

den, wie blei - che Wang* ein 

bright, in lone and dis - tant 

flottfrs, like hope up - on a 





36 



hei . ierm Strahl. Doch je _ der Stern ist gar zu fern, zu f üh . len sei _ ner 

Hoff _ nungsstrahl. Ich sag - te, da am Bach, uns nah lag hell des Mon . des 

glo „ fyburrid. But too far eath proud star for me to feel its 

moum - efs cheek. I said^. (while the mootis smile plat/d oer a stream, in 




p. V <p J p ip _ J> j ir_^ y i r ''p r ? 



Plam - me Glut; iris Herz nur ein dringt mild der Schein, der lä . chelndauf dem 
Sil _ ber- sehein der Mond blickt nach gar man. chem Bach, der Bach sieht ei . nen 

warm . ingflame; muck more dear that mild sphere, which near Our p/an - et 
dimp . fing btiss^Jhe moon looks on ma . mj brooks, the brook can see no 
if^ -■ — — , — ^ß— ^ .- ^ 



3% 



tu m 

See 



SIS r ÜJ 



3 



ELT "OS 



l piü moto 

\\ J 7i 1 7 iir r J, |l| 



Erd - ball ruht. Und so, Ma- rie, bist du nur mein, _ ob hell' - res Au - ge 

Mond al - lein. Und al _ so fiel auch un ... ser Los; denn man. eher Jung _ ling 

smi _ ling came. Titus, Ma - ry, be but tkou my own, whil$ bright - er eyes un - 

moon but this. And thus y I thaught, our for- tu?ies run, for ma~ny a lov - er 



4E= 



3E 



ELT *EJJ 



ELT T ÜJ 



iL! 1 



pp 



cresc. 



g L , priniQ tempo 

P*r fr J V'fl i i iij i j iyii' J 



n 



lo.ckend blinkt, ich lieb den Mon . des - blick aLlein, der mei.nem Pfa - de 

schaut auf dich, doch fühlt mein Herz, ach, Ei - ne blos, nur ei .neMa-rie hat die 

heed _ ed play, ftt low those moon- light looks a-lone, that bless my home and 

looks tö thee, w/tfle oh! I feel there is butotie, One Ma - ry 




seg m nend winkt. 
Welt für mich. 
gtäde my way. 
ivorld for me 




12 



4. 

Ihr zum Wohle . 

DRINK TO HER. 

Melodie: „Heigk hölmyJackey? 



Munter. 



Lieder v. d. g r. Insel, Heft 4. 





1. Ihr zumWöh-le, die des Dich-te^s Glut entfacht, die 

2 . Schon.heit Thor von Glas pocht Witz mit Reichthum an: „wer 

Lie - be, die be_ dacht zu ruhn, wo Reichthum thront,dem 
Y.Drink to her who lang has watid the po-efs sigh, the 
2 . Beau. tj/s doorof glasswhen wealth and mit ance stood,thei/ 

lote thaiseeks a homewhere wealth or grandoitrshines, is 



frei dem Sang ver. lieh, was 
fin.det hier Ge.lass?"Sprach 
Gno.men gleicht der Nacht, der 

girl who gace to song what 
askd her, »whichmightpassY 1 She 
like the gloo.my gnome that 





al - les GoLdes lacht! Dem Dich, ter klingt das Herz der 
Schon. heit: „Er, der kann!" Mit gold.nem Schlüssel stand der 
tief im Goldschacht^ohnt. Da hat des Dich.ters Lieti in 

gold could nev . er buy. Ohl wo-martsheart was made for 
a?i-swerd,»he who could." JVith gol.den key wealth thotigfitto 
dwet/s m dark goldmines. Bat oh! the po~eth love can 



Frau stets voll und rein, doch 
Reichthum, doch er glitt, der. 
lich.tern Höhn ihr Zelt: die 

minstrelh hand a . tone* by 
pass,but 'twouldnot do: white 
boast a bright-er sphere; its 




919d 



13 



p p üp p Jh J J] J> J> y 4 1 j) i j> j J* 




nur ein tön _ end Erz kann es für an _ dre sein, 
weil mit Di _ a _ mant sich Witz dep Ein »gang schnitt 
Hei-mat o - ben blieb, wenn hier die Maid ihn hält. 

o - ther fin-gers play% it yields ?iot half the tone, 
mit a diamond brought,which out his bright tvay thro\ 
na - tke home's a - boce, thd wo-man keeps it here. 



Drum ihr zum Woh_le, die 
So ihr zumWohJe, die 
Drum ihr zumWohJe, die 

Then here's to her ucho lang 
So here's to her who lotig 
Ttien drink to her who lang 




Dich, ters Glut entfacht,die frei dem Sang verlieh, was al. les Goldes lacht! 




919 d 



14 



5. 

Die Entstehung der Harfe. 

THE ORIGIN OF THE HJRP. 

Melodie: Gage Fane. 











j^r?^ 11 








., __ _. ^ 

3= 








M 




# # 

li 

-r L - J 



i 



1 . Die - se Har 

2. Doch hart 

1. 'Tls de - Heed 

2. Bat she lov'd 



fe, die 

war sein 

that this 

htm in 



jetzt 
Herz 

ffarp, 

min, 



dei - 
und 

which 
for 



nem 
in 

/ 

he 



Prei m 
Thrä . 

tvake 



se 
nen 



zur 



novo for 
her to 




m 



weiht, sie war ei - ne 

Nacht nun taucht sie des 

theo, was a Si - ren of 

weep, and in tears, all Ihe 



Meer _ fei in ur - al . ter 

Lo _ eken-haupts gol . de - ne 

old, who mng un - der Ihe 

night her gold tres - ses to 




919 e 



15 



Zeit, 
Pracht, 



die 

bis er 

and who 
tili- 



A 

bar 

of 
heatfn 



bends dürch- 

mend solch - 

ten, at 

looKd with- 



sehim 
Lie 



eve, 



mern - de 

ben der 

thr& the 

ty on 





Wo 
Hirn 

bricht 
true 



gm 
mel 

wa 
lote 



fers 
so 



sehwebt 
schaut, 

rotfd, 
warm, 



zum Strand, wo 

und zur Har - fe 

to meet an 

and c/iangd to 



der 
ge 

the 
this 




K " ' ■ i J-i 



theu 
wan 

green 
soft 



e 

delt 



re 
die 



shore a 
Harp the 



4ün£ - Iin£ ihr 

Mee - - res 

youth, whom she 

sea - maid - en's 



lebt, 
braut. 

lovd. 
form. 





919 e 





blö - hen. den Arm hin als Sai - - ten - ^gold. 

ko - sen, wenn nah' dir, zu kla - gen ent _ fernt. 

changti to bright chords, utf . ring me . lo - dt/'s spell. 

love, wken f'w near thee, and grief, when a - way. 




919 e 



18 



6. 

Das leere Blatt. 

TAKE BACK THE FIRGIN PAGE. 

(Bei Zurücksende eines unbeschriebenen Stammbuches.) 
Melodie: Dermott, 



Zart und ausdrucksvoll. 



Lieder v. d. gr. Insel, Heft 4. 





1 Rein nimm zu. rück den Band, leer noch und un - be- rührt; wei - se - rer, 

2 Lass nur das Buch mir hier! Süs . ses Ge - den . ken dein sol - len die 

1 Take back the vir - gm page 9 white and un - ivrit - ten still; mm handle 

2.1et lei me keep the book, oft shall my heart re.new, when an its 





kalt 7 - rer Hand das Blatt ge - bührt . 

Blät . ter mir tag- lieh er - neun. 

mim and sage, the leaf must fill. 

leaves I look f dearthoughts of you. 



Wo . get auch licht und hell 

Lieb ist's und schon gleich dir, 

Thoughts come, as . pure as tight, 

Like you, 'tis fair and bright, 




919 f 



19 




rei 

gleich 

pure 
like 



ner 
dir 



Ge . dan 
zu schön 



ken Flut: 
und lieb, 



as een you re-qmtv, 
you, too bright and fair, 



Lie - be die 
dass sei - ne 

bat, Ohl each 
to let wild 



Wor- te schnell 
Wün.sche hier 

ward I mite 
pas-sions write 



wan-delt in 
wild Seh.nen 

Lote turns to 
one wrongwish 





Glut . 
schrieb'. 

fite* 
there. 



Wo . get auch licht und hell rei - ner Ge - dan - ken Flut: 

Lieb ist's und schön- gleich dir, gleich dir zu schön und lieb, 

Thouzhts eome,as pure as light, pure as *M you re-quire, 

Like you/tis fair and bricht, like you, too bright and Jair, 





Lie . be die 

dass sei - ne 

but, Ohl each 

to let wild 



Wor - te schnell 
Wün.sche hier 

ward I write 
pas - sion write 



wan-delt in Glut, 

wild Seh - nen schrieb'. 

Lore turns to fire. 

one wrong wish there. 



20 




3. Geht von der Au gen Bann fer - ne, o fern mein Lauf , 

4. Und wie der Schif - fer fern trägt sei - ne Fahr - ten ein, 

3. Hap . ly, when fram those eyes far, far a . way I roam, 

4. And as, o'er o „ cean far sea - tnen their re - cordskeep, 




stet _ gen Ge , dan - ken dann fried - Ii - eher auf, 

fol . gend ver - hüll - tem Stern durch Stur - jnes „ dräu'n. 

should calm-er thöughts a - rise tovdrds you and home; 

led öy some hid - den star ihre? the eold deep; 




Beut wohl ein Wort sich dar, das, je-ner Au - gen werth, 

Kiinf - tig dies Büch - lein spricht von meLner Stur - mes - bahn, 

fim - cy may trace some line vcor - thy those eyes to meet, 

so may the words I write teil thrd vchat storms I stray, 











r i 






4f T f 
=•=* 






J I \ ¥ 




1 1 

-** 




1 *— 


=» * 4 
1 


\- j 


=== i == 
t ▼ 


4 


i ' 









21 





Beut wohl 

Künf t tig 

ßin . <y 

50 may 



ein 
dies 

may 
the 



Wort 
Büch 

trace 
words 



sich dar, 
lein spricht 

/ write 



das,_ 

VOI1- 

teil 



je - ner 
mei-ner 



Au 
Stur 



thy those eyes 
thrd what . atorms 



gen werth, 
mes - bahn, 

to meet, 
I stray, 




ru - hig und mild und klar strahlt, nicht ver - sehrt. 

Du als ver - borg- nes licht schwe.bend vo - ran! 

thoughts (hat not dum, but shine pure, calm and sweet. 

you still the un _ seen Ught gut ding my way^ 




lento 




919 f 



22 



7. 

Der Liebe junger Traum. 

lofe's young drejm. 

Melodie: The old tvoman. 



Lieder v. d. gr. Insel, Heft 4. 



Innig, nicht schnell 





0 der Zeit, a,la in der Schön . heit Bann mein Herz noch 
Ob der Sän _ ger hei - lern Ruhm er. ringt,wenn's AI - ter 
Nein, der jun.genLie- be hei . lig Bild, ach, nie ent 

Oh' t/w days are gone,ithen Beim - ty (night my hearfs chain 

2 T/mghthe bard tu pu - rer /arm miiy soar, when mild youtlis 

3 Nu, t/tot hal.lowd form in nder fir. g"t, irhirh Jirst lore 



1. 
2. 

3. 

1 





lag! Als es Lie . be träum.te, Lie . be saTnn ' so Nacht wie 
naht, ob er wei.sen Mann zum La - cheln bringt, der sprö . de ( 
schwebfs: an dem grünsten Platz im Nacht, ge. fild der Er. inif . rung 

Stove; ivhen my dreum <f life from motn tiff night was love, still 
ptmt, though he Win ihen:ise,w/w fiomid be.fore, to smile «# 
tntcü; Hüll it ling linglmmtsthe green.est spot on meid, rys 



Tat?! Mild', rer 
that: sol-che 
lebt's! 0 

loce. Nein 
last; hell 
traute. 'Tivits 




919« 



Tag steig' auf und 
Hini - mels _ lust fühlt 
Duft, ent- flohn im 
hope may bioom a?id 
neo - er meet a 
o - dour fled, as 



neu blüß auf der 

nie die Brust auf 

Sin - ken schon! 0 

days may come of 

joy so sweet in 
soo/i 



Hoff.nung grü - ner Baum, 
ih _ rem Ruh_mes . gang, 
Mor- gen. träum so gold! 
mild . er, calm - er 
all Ais noon of 



as fled, 'tivas morn. ing's wing - ed 



beam, 
farne, 
dream, 



doch an 
als da 
Licht, das 

but there's 
as w/wn 
'twas a 




^ J j* j .ji i j j j u 1 ' i ' ' r if ' \ 



Süs - se nichts im 
einst zu. erst vor 
nim. mer-mehr des 

no ~ thing half so 
first he sung to 
fight (hat ne'er can 



Le - ben gleichtdem jun - gen 
ih - rem Ohr sein Lied er 
Le _ bens Flut durchschim - mert 

sweet in life as lov^s you?ig 
ivo- marfs ear his soul - feit 
shine a-gain o/i ife's dull 

-K- 



Traum, ach, an Süs- se nichts im 
sang, und sie schamhaft lauschte, 
hold, Licht, das nim-mer-mehr des 

dream! JVo,ther^s no -thing half so 
f tarne, and at ev'~ ryelose she 
stream; oh! Ywas lightthat ne'er ean 




Le - ben gleicht dem jun - gen 
wenn em - por ihr Na - me 
Le _ bens Flut durch-schim - mert 

sweet in life as loves young 
blusKd to hear the one lotid 
shine a , gain an Iffens dull 



Traum! 
klang, 
hold, 

dream ! 

name. 

stream. 



a tempo 




24 



8. 

O hätten ein Eiland wir . 

Off! HAD ffE SOME BRIGHT LITTLE ISLE. 



Gefällig wiegend, nicht schleppend. 



pfdel 


m 








cfl J 


" F f 
















# l 




m 


J--* 1 



ff 



cqngrazia 



f 



hat -ten ein Ei-landwir lieb.liehund 

2. Mit glü-hen-den Her.zenund rein und #e 

1. had we some brigfitlitJle isle of aar 

2. There miß souls eo _ er ardent and pure as the 














j J) i 












J J- J.I 







weiht, dort- lieb- ten wir uns wie in gol-de . ner Zeit; und leuchten.de 

om, in a blue summer o-cean, far off and a - Zone, where a twf nev-er 
elime, we s?wuldloce,as they lotfd in the firstgol- den Urne; 



the glow of the 




j x r. 



»nl i j j 



■0-0- 




Lau - ben, den blü _ hen - den , 

Sonn' und er - qui-cken-der 

dies in the still bloom - ing 

suii-shine, the Ixdm of the 



fällt und die Bie-ne ein e-wi_ges Freudenmahl 
Hauch er - weckten den Sommer im Her_zen uns 

bow"rs,and the bee bariquets outhrougfia ivholeyear qf 
dir, would steal to ourhearts, and make all summer 





3> 



Ufeso . 



9i9h 



26 



hält; wo von blu.mi - gern Hag 

auch. Mit 6e.ffih.len so jung, 

ßotr/rs. ff Tiere the mn loves to pause 

there. ffjth af- feaJion as free 



kaum die Son.ne ent. schwebt, dass die Nacht um den 
wie das prangen.de Grün, und mit HoLfen voll 

with so fond a de . lay, that the night an . ly 
fr am de- Cime as the botfrs, andivithhopejike the 




\% r t r fr f r i r ^ i j .1 ,1 ip^^ü 



Tag eignen Schlei. er nur webt, wo zu, le_ ben, zu ath_men uns won.ni.ger 

Schwung, wie die schwelgen . de Bieri, war' Le- ben ein Tag uns in son . ni - ger 

draws a thin teil o'er the day; where sinuply to feeljhatwe breathe,fhat ive 

öee, liv-iftg al-ivays o/i floufrs, our i fe shouldre - semMe a long day of 








mm 




I i =11 - 1 










4 , im 1 



eint . 

wv»»'* # *,w 7 *.*«^ ' • 

Pracht, und der Tod kä_me hei- lig und still wie die Nacht. 

live, is worth the best joyjhat life elsewhere can gire. 
light, and our death comeon ho - ly and cal mus the nig ht. 





919 h 



26 



9. 

Junge Leiden. 

HJS SORROfF THY YOUNG DJYS SHJDED? 

Melodie: „Sly Patrick'. 1 



Ruhig und getragen. 



Lieder v.d.gr. Insel, Heft 4. 



1. Hat dir Kummer die See.le um . zo _ gen, wie WoLken das Mor- gen . 

2. War Lie. be nur täuschender Schim - mer, der La. ge.nier^mi - ne*) 

1. Has sor.row thy young days sha _ ded, as clouds o>er the morning 

2. Has lote to that soul so ten - der beeil like our La~ge _ nian 









i ^ 


TT~TJ> 1 


p 






— *L 

r 






r r 


r- r 




■Lr y &r 1 



gold? 
gleich,. 

mine, 



Ach, zu rasch ist die Ju_gend ent - flo _ 
wo des Gol - des Vfcr_ lo.ckend 6e - flim 

Too fast have those young days fa 

spien 



HE 



where sparkies of gold . en 



. gen, die 

- mer ver _ 

. ded, that 

dour all 



r- t J 




m 



r 



r 



sei - ber im Kummer noch hold . _ 
hei.ssen viel §chä _ tze reich?. 



Hat der Fit . tich der Zei . ten ge _ 

Doch dringst du in tie.fe-re 

e . ven in sorrom where sweet't Does Time with Ais cold. iviitg 

o - ver the Sur - face shine? Bat if in pursuit tve go 




3e 





er esc, 



See)? 



*) Anspielung auf die Minen von Wicklow in Irland. 



919f 



27 




nom 


men 


Ge 


Räu - 


nie, 


ver 


with - 


er 


eacfi 


deep _ 


er 


al 



le, so theu.er doch 



eac/i feel- ing, that once was 
turd b?/ the gleam that 



einst? 


Zu 


Tand, 


ach, 


dear? 


Then, 


sh-one,. , _ 


ah! 





mir, ar. mes Kind, sollst du kom 
falsch wie des Schlummernden Trau 

chüd of mit>-for-tune,come hith 
fake as the dream of the sleep 



men, ich wei - ne die Thrärf, die du 

me, wie Lie.be, ach, AI _ les ver. 

er, fll weepniththee tear for 

er, like £oce 9 the bright ore ß 





919 1 




War Hoff, nung der Vo. gel der Sa - gent 1 der von Ban_me zu Baum sich ver _ 

Ist die lieb- iL che Zeit so ge . sehwun . den, da sei . ber der Kummer noch 

Has Hopejike thebird in the sto - ry, that flitted fromtree to 

, ff thus the young hours hace fleet _ ed % whm sorroiv it - sef lootiä 





steckt,, 
hell ? _ 



free, 

bright, 



den 
Hast 

witfi the 

if 



Ta _ lis.man wei _ ter zu 

falsch du die Hoffnung ge 

ta _ lis-maris glitter - ing 

thus the fair hope has 



tra 
fun 

glo 
cheat 



gen, 
den, 

edy 



warfe 
den 

has 
that 




Hoffnung, die falsch dich ge - neckt?, 

schmeichelnden We - - ge . seil? — 

Hope been that bird to thee?- 

ted thee a - long so light;- 



Von Zwei - ge zu Zwei - ge wohl 

Hat rauh dir die Welt nun ge 

On brauch (f- ter b /an oh a . 

// thus the cold world notv 




*) „ Als der Vo«e! seinen Preis erhalten hatte, Hess er sich unweit davon nieder, mit dem Talisman in seinem 
chnabel. Der Prinz näherte sich, in der Hoffnung, der Vo^el würde ihn fallen lassen; aber sobald er nahe kam, 



Schnabel. 

flog der Vogel weiter und setzte sich von Neuem." Geschichte von Kumins al Zummaum und der Prinzessinvon 
China in 100t Nacht. 919 \ 



29 





wenn es am Nächsten dir wink 
mir, ar. ines Kind, sollst du kom 

near.est and most in - m 
child pf mis-fitr- tune, come hith 



te, ent . schlupf- te das Klein . od, so 

men, ich wei - ne die Thrärf, die du 

ting, then wirft the fair gern a - 

er, fll tveep with thee tear for 





919 i 



30 



10. 

Sonnenuntergang. 

HOPF DEJR TO ME THE HOUR. 

Melodie: The thwistling of the rope. 



Weich und zart, getragen. 



Lieder v. d. gr. Insel, Heft 4. 





1. 0 



trau.te Stun-de, sinkt die 



Sonn'_ 



2. Den gold.nen Li . nien fol - gend, die — 

1 . Hoiv dear to me the hour 9 when da// . 

2. And as I ivatch the Une of ligfit - 



irfs Grab, die 

hin - an auf 

'ligfit dies, and 
thatplays a . 





Strah-len tau-chend in der Wo 
glat_ter Wog ? ziehn flammendem Wes 

mnbeams melt a - lotig the si 
long the smooth wäre towYd the burn 



gen Kuss! Ver. gang-ner Ta. ge Traum sehwebt 

ten zu, ich möch-te fol - gen je - ner 

lent sea, for thm svceetdreamsof oth. er 

ing west, I lotig to tread that gold~en 




919 k 



31 




leis -her -ab, Er - inn - rung seuf - zet dir den Ves _ per_ gruss, ver. 

Strah . Jen -bahn zum fer - nen, lieh - ten In - sei - Strand der Ruh; ich 

days a - rise, and mem\ ry breat/isher ves. per - sigh to thee; for 

path of rays, and think hwuldlead to some bright isle of rest; I 





gang-tfer Ta _ ge Traum schwebt leis her. ab, Er - inrf-rung seuf- zet dir den 

möch_te fol - gen je - ner Strah. len -bahn zum fer -nen, lieh -ten In - sei - 

thensweetdremmof oth - er days. — a-rise, and meni - ry breatKs her res - per - 

long to tread that gold . en path of rays, and think'twoald lead to some bright 





919 k 



32 



11. 

Mary. 

Melodie: Donald. 



Langsam, mit innigemAii^^ 



Lieder v. d. gr. Insel, Heft 4. 





1. Ich sah_ dich pran. gen ju - gend-schön, und ahn - te nicht, dass 

2. Wie ü - berGol . des - mi - nen hin der Strom be-schei-den 

3. Wenn dort die See _ le blei_ ben könnt 5 , ge_ kom _ men warst du 

1 . / saw thy form in youthjitl prime, nor thoughtthat pale de . 

2. As streams thatrun der gol - den mines, yet humb-ly, calni-ly 

3. Jf souls cmddal- ways dwell a - boce, thou ne'er hadstleß that 





bald_ 
fliesst,- 
nie; 



eay 

glide 7 

sphere, 



die Blii , ten wür - den . all ver- gehn 
und nichts vom Reichthum weiss, den drin 
war' sie zu hal - ten Lieb* ver- gönnt, 

would steal be-fore the steps of time, 
nor seem to know the tvealth, that shines 
or, couM we keep the souls we tote, 



CT 

vom Hauch des To - des 
die hol . de Flut um - 
ver.waisst nicht war' ich 

and mäste its bloom a - 
with - in their gen~tle % 
we ne'er had lost thee 




9191 



dolce 




kalt,_ 
bf'hliesst. 
hie, 

way, — 
tide, — - 
here, — 



Ma.ry! 
Ma.ry! 
Ma.ry! 

Ma.ry! 
Ma~ ryl 
Ma.ry! 



Noch trug dein Ant - litz 
So strahLte schlicht, dir 
MancH rei.cher Geist uns 

Tet still thy fea - tures 
So veiVd de . neath the 
Though ma - ny a gift - ed 



lieh „ fen Schein, der 

selbst ver . hüllt , wohl 
bass ent . zückt, mit 

wäre (hat light, which 
simplest guise, thy 

mind we meet, though 




nicht 
dei 
Schön 

fleets 
ra - 
fair 



im Tod _ 

nes Geis 

heit im 

not with . 



er - blich, 

tes lEilcht:— 

Ver _ ein : 

the breath;. 

nius shone,-. 



und 
was 
doch 



dei 

je 
le 



diant $e 
est forms we see, 



and life 
and 



nem La . cheln, 
des Aug* mit 
ben so nicht 

Wer loofed niore 
thaty which eharnid alt 
liie with them is 




mild 
Wonrf 
halb 

tru - 
o . 
far 



und rein-, kein Glanz des Le . bens 

er . füllt, galt werth-voll dei - nem 

be . glückt wie nur ge - den - ken 

ly bnght, than in thy smile of 

iher eyes, seenid worth.less in thine 

less sweet than to re . mem - der 



glich,, 
nicht, -. 
dein,_ 

deathy. 
own 9 — 
thee^ 



Ma-ry! 
Ma.ry! 
Ma.ry!*) 
Ma.ry! 
Ma.ry! 
Ma.ry l*) 




★) Moore entlehnte diesen Gedanken der schönen Inschrift auf dem Grabe S h e n t o n eV. „Heu quanto 
minus ed cum retiqnü nrsari quam tut meminiaze!" 919 1 



34 



12. 

Tanzliedchen. 

„ 0 wie süss ist's denken, dass jede Stund'." 
'Tis siveet to think, that wkere'er we rove. 

Lieder v. d. gr. Insel, Heft 4. 
Behaglich wiegend und munter, Rhythmus e mes iris c hen Vol kstanzes. 




O wie süss ists den _ ken, dass je . de Stund', wo nur im . mer wir schweifen Ge - 

Wenn die Ro . se fehlt, wo uns Bln. menblüh'n, ei, wer will drum ver_ach-ten die 

Oh! 'tis sweet to think that,tvher~ e'er we rove, we are sure to find some - thing 

'Twerea shame,when flowers ä - round us rise, to rnake light qf the rest, if the 




nuss für uns da, und dass, wenn wir fern von dem 
nied - Ii _ che Schaar? Und wenn hei _ 1er Au - gen so 

biisü - ful and dear, and that when were far from the 
rose is not there; and the worldh so rieh in re - 



theu _ ren Mund, wir zu 

vie - le glühn, war 's 

Ups we love, we've 

spien - dent eyes, Ywere a 




y-jr^ )i J I j: Ii J. J fi i> I r p fl Ji p p I 



küs.sen nur brauchen die Lip_pen, die nah! Wie die Ran_ke ge-wöhnt ist ein 

schadVnur zu !ie_ ben ein ein . zi . ges Paar. Die Schwin.ge der Lieti und die 

bat to make face to the Ups we™ are nearl The heart iike a tett-drit, ae . 

pi - t// to lim . it one's love to a pair. Loces wing and the pea.cocfcs are 



*i p — } — = 


i 






A — \ 
E • W~* 

1 f 






^h3 


L 





919 ni 



35 

$' p'p p fl p i j > «Ji J> ) j. J J' i'i 

dl 



lie . bend Ge - miith, wo im-mer es sprosst, es ge _ deiht nicht al. lein, und es 

Schwill. ge vom Pfau, gleich schön und ver. än - der _ lieh mö-gen sie sein, und wo 

custom'd to ding, let it grow where it will, can not flou.rish a - tone, bat will 

nea rly # r like, they are both of tlwmbright,but they're chemge-a -ble too, andwher. 





ig 



$^r p ' p P j > pT I p" P P Jv ^ J> I Jt jl 



4 



sucht was zunächst ihm am lieb, lich-sten blüht, das um .schlingt es mit Luöt und gar 

neu ei - nen Strahl ich der Schönheit er_ schau, giebt dem Fit . tig der Lieb er gleich 

fem to the near.est and love- Ii .est thing, it can tveimwith it. seif, and malte 

ev - er a new beam of beau.ty canstrike, it will tinc-tureLo€(?splunwwith a 



5t£ 



m 



l J) Ji Ji I r Ji A i) Ji 



i 



clme.lv its tmnA Th 
äff . /er - rent hue. j 



je . de Stund', wo nur 

ohl what pleasure, wher _ to be 




r 



r 



im . mer wir schweifen, Ge - nuss für uns da, und dass wenn wir fern von dem 

sure to find some - thing still that is dear, and to know, when far from the 




I 



3i 



r 



1 fi— 

Q poco ritai 


*d. 


r 








r~ 









theu _ rer 


1 Mund, wir zu 


kü 


3- sei 


1 nui 


* bra 


u_chen die 


dl 


i Si m ] m »1 

• 

). pen, die nah! 




.919 m 



I» 



I 




Verlag- 

von 

J. RIETER -BIEDERMANN in Leipzig & Wintertlrar. 



Schottische Volkslieder 

(Scotcli Songs) 

für 

Sopran, Alt, Tenor und Bass. 

Herausgegeben von 

Carl und Alfons Kissner. 

Heft 1. Heft IT. 

Partitur u. Stimmen 6M. Partitur u. Stimmen Gltf 
Stimmen einzeln a 1 M. — Stimmen einzeln a IM 



In's Deutsche übersetzt 

und 

für eine Singstimme mit Clavierbegleitung 



£4otttftye 4tolk0lteuer 

(Scotch Songs) 

für 

vier Männerstimmen 

(Soli und Chor) 

bearbeitet von 

© i f 3 K 5 s- s m ® Po 

Partitur u. Stimmen 4M. — Stimmen einzeln a50Pf, 



herausgegeben von 



In's Deutsche übersetzt 

und 

für eine Singstimmc mit Clavierbeglcitung 

herausgegeben von 

Alfons Kissner und Ludwig Stark. 

Heft 1. Sechs Irische Balladen. 1 M. 50 Pf. netto. 
Heft 2. Sechs Schottische Balladen. IM. 50 Pf. netto. 
Heft 3. Sechs Balladen aus den drei keltischen 

Königreichen. 1 M. 50 Pf. netto. (Irische, 

schottische, walisische.) 



Hundert Lieder und Balladen von Burns 

mit 

ihren schottischen National-Melodien 

für eine Singstimme mit Clavierbegleitung 

und schottischem und deutschem Text 

herausgegeben von 

Carl und Alfons Kissner, 

unter Mitwirkung von Ludwig Stark. 

4 Hefte a 4 M. netto. 



Alfons Kissner und Ludwig Stärk. 

Heft 1. Aus der Vorzeit. 2 M. netto. 

Heft 2. Stimmen der Klage. 2 M. netto.- 

Heft 3. Fülle des Lebens. 2 M. netto. 

Heft 4. Bilder der Erinnerung. 2 M. netto, 



Lieder von der grünen Insel. 

In's Deutsche übersetzt 

und 

für eine Singstimme mit Clavierbegleitung 

herausgegeben von 



Erstes Heft. 
Altirische Lieder* 
2 M. netto. 
Zweites Heft. 
Thomas Moore's irische Melodien. 
Erste Folge. 
Altirlands Grösse, Taterland und Freiheit. 
2 M. netto. 
Drittes Heft. 
Thomas Moore's irische Melodien. 
Zweite Folge. 
Lehen und Liehe. 
2 M. netto. 

Schottische Lieder 

aus älterer und neuerer Zeit 
für 

eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte. 

Unter Mitwirkung von Ludwig Stark 

herausgegeben von 

©aH und &Qff®W8 SUssroeir. 

3 Hefte a 2 M. netto. 

Vier 

ÄftrcOottircOeTTofasmcrobten. 

Für eine Sopran- und Bass-Stimme 

mit 

Begleitung des Pianoforte 

herausgegeben yoii 

Carl Kissner. 

1 M. netto. 



Druck von Graichen & Riehl in Leipzig.